Radfahrer

1 Bild

Zur Halbzeit der Legislaturperiode gut 300 Kilometer Fahrbahn in Ordnung gebracht – 2017 wird mit 174 km sanierten Fahrstreifen ein Rekordjahr bei der Straßensanierung!

Sven Tode
Sven Tode | Uhlenhorst | am 31.07.2017

Hamburg: Haus der Jugendverbände | Der Sanierungsstau auf Hamburgs Straßen wird immer weiter aufgelöst. In dieser Legislaturperiode sollen mindestens 500 Kilometer Fahrbahn, bzw. Fahrstreifen in Ordnung gebracht werden. Eine Anfrage der SPD ergab: In 2015, 2016 und dem 1. Halbjahr 2017, also zur Halbzeit der Wahlperiode, waren es bereits 301 Kilometer, siehe Anhang. Addiert man die SPD-Alleinregierungszeit hinzu, kommt man bis heute auf 751 Kilometer sanierter...

1 Bild

Fahrradstraße im Leinpfad eröffnet – Ausbau der Radfahrstrecken geht voran 

Sven Tode
Sven Tode | Uhlenhorst | am 28.07.2017

Hamburg: Haus der Jugendverbände | Am Donnerstag (27. Juli 2017) wurde im Leinpfad eine weitere Fahrradstraße und damit ein Teilstück der Veloroute 4 fertiggestellt. Anlässlich der Eröffnung der Fahrradstraße sagt der Fahrradexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Lars Pochnicht:„Die Eröffnung dieses wichtigen Teils des Veloroutennetzes ist ein weiterer Schritt auf dem Weg Hamburgs zur Fahrradstadt. Täglich nutzen mehr als tausend Radfahrende den Leinpfad, um...

1 Bild

Frust über rasende Radler 3

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 20.06.2017

Hamburg: Sierichstraße | Im Bereich Sierichstraße: Anwohner verlangen Maßnahmen von der Stadt

1 Bild

Platz für Fußgänger

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 20.06.2017

Workshop zum Fußwege-Konzept am 4. Juli

Anzeige
Anzeige

Radfahren in Norderstedt und Umgebung

Marlies Koch
Marlies Koch | Norderstedt | am 11.06.2017

Radfahrer gelten als Verkehrsteilnehmer und haben demzufolge den Anspruch, am Straßenverkehr teilzunehmen. Daher wäre es sicher nicht verkehrt, wenn auch diese eine Art Verkehrstauglichkeitsprüfung/Fahrradprüfung machen müssten, vergleichbar mit dem KfzFührerschein. Denn viele fahren Rad und haben von Verkehrsregeln keine Ahnung. Verkehrsunterricht speziell für Radler könnte bereits in der 3./4. Grundschulklasse gemacht...

1 Bild

Online-Umfrage zum Thema Radfahren auf Radfahrstreifen und Radwegen 1

Momke Sosna
Momke Sosna | Barmbek | am 20.05.2017

Wie erleben Sie das Radfahren auf Radwegen und Radfahrstreifen? Was nehmen Sie als größte Gefahr wahr oder worüber ärgern Sie sich? Antworten auf genau diese Fragen werden gesucht. Radfahren ist seit einiger Zeit ein viel diskutiertes Thema in Hamburg und das Ziel des Senats, Hamburg zu einer Fahrradstadt auszubauen, sorgt für viel Gesprächsstoff. Aus diesem Anlass beschäftige ich mich in meiner Masterarbeit an der...

Nervende Radfahrer auf dem Gehweg

Sabine Genske
Sabine Genske | Borgfelde | am 14.02.2017

Hamburg: Hamburg | Ich ärgere mich schon seit langer Zeit über die Radfahrer auf unseren Gehwegen in Hamm. Die Ignoranz wird leider immer schlimmer. So wird man mit Kindern an der Hand angeklingelt, mit vollen Einkaufstaschen angefahren, meine Geduld ist langsam am Ende. Warum allerdings bekommt man dann von unserem Polizeirevier die Antwort, das Problem ist uns bekannt, aber wir können nichts tun. Aha, also leben wir im rechtsfreien...

2 Bilder

Nachbesserung für Radler auf der Barmbeker Straße 3

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 31.01.2017

Von Christian Hanke Die Barmbeker Straße auf dem Prüfstand: Entlang der langen Hauptstraße durch Winterhude können Radfahrerinnen und Radfahrer an vielen Stellen in Gefahr geraten. Insbesondere an viel befahrenen Kreuzungen. An der Ecke Dorotheenstraße zum Beispiel, der Kreuzung mit Krohnskamp und Wiesendamm oder der Ecke Gertigstraße. Die Polizei beobachtet die Barmbeker Straße in Sachen Radverkehr in besonderem Maße,...

1 Bild

Ralf Lindenberg (FDP Hamburg-Nord): „Bündnis für Fahrradverkehr – Freiheit, zu entscheiden, welches Verkehrsmittel das Geeignete ist“ 3

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 25.05.2016

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die Stellungnahme der FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord zum Bündnis für den Radverkehr des Bezirksabgeordneten Ralf Lindenberg. "Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Prämisse Hamburg zur Fahrradstadt zu machen aus meiner Sicht überzogen formuliert worden ist. 1. Es soll die Freiheit aller sein, zu entscheiden, welches Verkehrsmittel für sie das Geeignete ist 2....

7 Bilder

Fuhle bleibt chaotisch 4

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 25.05.2016

Kantsteine, Kreuzungen, Sitzbänke: Im Praxis-Test fallen viele Ecken durch

1 Bild

Dickow und Lindenberg (FDP Hamburg-Nord) haken nach: Radschutzstreifen Krausestraße

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Barmbek | am 23.05.2016

MITTEILUNG DER FDP-HAMBURG-NORD Sachverhalt: Im Stadtteil Dulsberg fordern die BürgerInnen seit längerem sichere Radfahrmöglichkeiten auf der Krausestraße. Vor allem die Stadtteilschule Barmbek bemerkt, dass SchülerInnen sowohl zu Fuß gehend auf dem Fußweg der Krausestraße bei der Schule als auch mit dem Rad fahrend gefährlichen Situationen ausgesetzt sind. Weil auf der Krausestraße der Autoverkehr vor allem in...

2 Bilder

Kostet das StadtRad die Nutzer bald richtig Geld? 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 11.05.2016

Senator zum Wochenblatt: „Finanzielle Überlegungen bei Neuvergabe“

Radreporter

Elfriede Heesch
Elfriede Heesch | Garstedt | am 04.05.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, auch mein Glückwunsch zu Ihrer Ehrung durch den BVDA. Ich bin rund 25 Jahre täglich - winters wie sommers - bei Regen und bei Sonnenschein - zur Arbeit geradelt. Ich hatte nie ein Auto. Drum interessiere ich sehr für Berichte über Radfahrer. Nur seit ca. 3/4 Jahr bekomme ich und auch die Nachbarn - Kupferdamm - kein Wocenblatt weder am Donnerstag (Mittwoch wäre besser!) oder am Wochenendet....

1 Bild

Verkehrsmittel Fahrrad – In Hamburg nur bei Schönwetter!

Dorle Olszewski
Dorle Olszewski | Langenhorn | am 08.01.2016

Der erste Schnee ist da und schon bietet sich dem geneigten Beobachter das übliche Bild in Hamburg: Straßen werden geräumt und gestreut, die Radwege aber nicht. Das ist nicht neu und ruft unter Radfahrenden höchstens noch ein resigniertes Schulterzucken hervor. Ergebnis dieser stiefmütterlichen Behandlung der Radwege: Viele Radlerinnen und Radler steigen im Winter auf das Auto um. Genau das soll aber nun...

1 Bild

Rücksicht auf Wegen

Ricarda Schünadel
Ricarda Schünadel | Lokstedt | am 01.01.2016

Es kann funktionieren: Ein freundliches Miteinander bei Spaziergang oder Sport Die Natur genießen - das wollen Spaziergänger, Radfahrer, Hundehalter, Walker und Jogger. Wer hat die größeren Rechte? Natürlich niemand! Gerade bei Sonnenschein kann es da oft einmal eng werden auf den Wegen. Wenn jeder, egal auf welche Weise er sich fortbewegt, rücksichtsvoll daran denken würde, seinen Mitmenschen nach Möglichkeit etwas Platz...

1 Bild

Radfahrer begeht Unfallflucht

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 16.06.2015

Busfahrer musste eine Notbremsung einleiten – die Folge waren vier verletzte Fahrgäste

1 Bild

Radfahrer schwer verletzt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 02.06.2015

14-Jähriger muss mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus

1 Bild

Entspannung auf dem Campus 1

Katja H. Renfert
Katja H. Renfert | Rotherbaum | am 19.05.2015

Schnappschuss

1 Bild

Wenig Platz für Radfahrer 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 31.03.2015

Alsterdorfer Straße: Bezirkspolitiker schlagen Planungswerkstatt vor

1 Bild

FDP Hamburg Nord: Dickow und Lindenberg fordern Schutzstreifen in Dithmarscher Straße 1

Andreas Schweizer
Andreas Schweizer | Dulsberg | am 01.09.2014

PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD Die FDP Hamburg-Nord hakt nach! Zusammen mit der Piraten Gruppe wollten Claus-Joachim Dickow und Ralf Lindenberg inform von einer Kleinen schriftlichen Anfrage gem. § 27 BezVG vom Bezirksamt wissen, wie es mit dem Schutzstreifen Dithmarscher Straße aussieht und wie sich die Situation für Radfahrer und Fußgänger verbessert. FDP Hamburg-Nord: Einsatz für Radfahrer und Fußgänger in...

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 30.08.2013

Eine 75-jährige Radfahrerin wurde am 19. August gegen 12.55 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Möllner Landstraße schwer verletzt. Ein 86-jähriger Autofahrer hatte sie offensichtlich beim Abbiegen im Kreisverkehr übersehen und angefahren. Die 75- jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Der 86-jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 550 Euro geschätzt....

14 Radfahrer mussten zahlen

Vier Polizeibeamte haben bei Fahrradkontrollen in Norderstedt insgesamt 14 Radfahrer mit einem Verwarngeld belegt, weil sie auf falschen Wegen fuhren. Bei landesweiten Kontrollen wurden im Kreis Segeberg 260 Radfahrer zur Kasse gebeten. Die Kontrollen sollen fortgesetzt werden. (jae)

Radfahrerin durch Schnur gestürzt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Ahrensburg | am 21.08.2013

Eine Radfahrerin zog sich am frühen Sonnabendmorgen bei einem Sturz an der Konrad-Adenauer-Ring leichte Verletzungen zu. Die Polizei entdeckte eine sogenannte Mauerschnur, die in etwa 1,60 Meter Höhe quer über den Radweg gespannt war und die 20-Jährige vom Fahrrad gerissen hatte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe. Zeugen,...

1 Bild

Bald freie Fahrt für Radler

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 21.08.2013

Brücken am Osterbrookviertel bekommen hohe Geländer

2 Bilder

Bessere Wege für Radler

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 08.08.2013

Projekt in der Bebelallee kostet über zwei Millionen Euro