Radfahrstreifen

1 Bild

Online-Umfrage zum Thema Radfahren auf Radfahrstreifen und Radwegen 1

Momke Sosna
Momke Sosna | Barmbek | am 20.05.2017

Wie erleben Sie das Radfahren auf Radwegen und Radfahrstreifen? Was nehmen Sie als größte Gefahr wahr oder worüber ärgern Sie sich? Antworten auf genau diese Fragen werden gesucht. Radfahren ist seit einiger Zeit ein viel diskutiertes Thema in Hamburg und das Ziel des Senats, Hamburg zu einer Fahrradstadt auszubauen, sorgt für viel Gesprächsstoff. Aus diesem Anlass beschäftige ich mich in meiner Masterarbeit an der...

1 Bild

Radfahrstreifen zum Aschbergbad

Sabine Dreyer
Sabine Dreyer | Horn | am 28.04.2017

Vor eine Woche wurde im Rückersweg in Richtung Aschbergbad der in katastrophalen Zustand (nicht benutzungspflichte Radweg) entfernt und durch ein Beet ersetzt. Dies hat zur Folge dass jede Radfarerin und jeder Radfahrer auf dem Kopfsteinpflaster fahren muss. Da der Radweg aus der entgegen gesetzten Richtung genauso aussieht. Hamburg möchte eine fahrradfreundliche Stadt werden, dann ist es dringend geboten, die Parkplätze...

1 Bild

Verkehrsmittel Fahrrad – In Hamburg nur bei Schönwetter!

Dorle Olszewski
Dorle Olszewski | Langenhorn | am 08.01.2016

Der erste Schnee ist da und schon bietet sich dem geneigten Beobachter das übliche Bild in Hamburg: Straßen werden geräumt und gestreut, die Radwege aber nicht. Das ist nicht neu und ruft unter Radfahrenden höchstens noch ein resigniertes Schulterzucken hervor. Ergebnis dieser stiefmütterlichen Behandlung der Radwege: Viele Radlerinnen und Radler steigen im Winter auf das Auto um. Genau das soll aber nun...

1 Bild

Wird Fahrstreifen für Radler verlängert? 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 15.04.2015

Bezirksamt prüft Antrag von SPD und Grüne Nord

Anzeige
Anzeige

Alsterkrugchaussee wird gesperrt

Radfahrstreifen auf letztem Straßenabschnitt entstehen. Beginn am 16. März. Ab Ostern Einbahnstraße stadteinwärts. Dauer: drei Wochen

1 Bild

Alsterkrugchaussee wird gesperrt

Radfahrstreifen auf letztem Straßenabschnitt entstehen. Beginn am 16. März. Ab Ostern Einbahnstraße stadteinwärts. Dauer: drei Wochen

Polizei nimmt Falschparker ins Visier

e hauck
e hauck | Hamm | am 29.05.2013

Es wurde auch Zeit, dass die Polizei nicht nur immer die Augen verschließt und jetzt endlich handelt - hoffentlich. Ich danke Ihnen für den Beitrag im Wochenblatt, der auf diesen Missstand hinweist. Ich hoffe, jetzt auf tatkräftige Abhilfe und Beseitigung dieser ständigen Verkehrshindernisse, die auch immer wieder zu gefährlichen Situationen führen. Schade, dass es der Haspa offenbar nicht gelungen ist, ihre Kunden davon zu...