Reformationstag Hamburg

1 Bild

Reformation der Apfelbäume

Renate Endrulat
Renate Endrulat | Hamm | am 21.10.2015

Hamburg: Gemeindegarten Papenstraße 70 | „Wenn Morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen!“ Diese hoffnungsvolle Aussage wird Martin Luther zugeschrieben. Gemäß dieses Mottos werden um den Reformationstag herum in mehreren Kirchengemeinden in und um Hamburg Apfelbäume gepflanzt. Die Aktion „Reformation der Apfelbäume“ hat der Kirchenkreis Hamburg-Ost 2011 ins Leben gerufen – als ein Zeichen für Hoffnung und Nachhaltigkeit in der...

1 Bild

Frauen der Reformation

Renate Endrulat
Renate Endrulat | Hamm | am 21.10.2015

Hamburg: Versöhnungskirche Eilbek | Der Reformator Martin Luther ist weltbekannt. Er forderte jede Christin, jeden Christen auf, die Bibel selbst zu lesen und sich ein Urteil zu bilden. Dafür hat er die Bibel in die deutsche Sprache übersetzt und damit ein Medium geschaffen, das eine breite theologische Diskussion auch unter Laien ermöglicht. Nicht wenige Frauen ließen sich dazu ermutigen, ihre theologischen Erkenntnisse selbstbewusst und wortgewandt in die...

2 Bilder

31.10. Lichterfest für Kinder

Arno Hoffrichter
Arno Hoffrichter | Barmbek | am 12.10.2015

Hamburg: Anskar-Kirche Hamburg-Mittte | Halloween war gestern! Komm zum Lichterfest Am 31.10.2015 gibt es in Barmbek/Uhlenhorst ein Stadtteilfest als Konkurrenz- und Alternativveranstaltung zu Halloween. Wir feiern damit den Reformationstag, Zielgruppe sind Kinder von 3-12. Alles, was Spaß macht wird es geben: Süßigkeiten und Kostüme, vor denen man keine ANGST haben muss. Oben drauf gibt es noch einen Waffelstand, eine Indoor-Hüpfburg, Besuch von der Polizei,...

1 Bild

Hamburg: Futtern wie bei Luthern

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Eppendorf | am 22.10.2014

Köchin Susanna d‘Amato sorgt für einen sinnenfreudigen Reformationstag

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Neue Apfelbäume in der HafenCity

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 06.11.2013

Lohsepark: Kirche setzte Luther-Spruch in die Tat um. Mehr Flächen für Familien geplant