Theater an der Marschnerstraße

1 Bild

Hamburg Players zeigen „Time Stands Still“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 14.06.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Das bewegende Drama „Time Stands Still“ in englischer Sprache ist im Theater an der Marschnerstraße zu sehen Von Kathrin Petersen Barmbek Vom 14. bis 24. Juni beenden die „Hamburg Players“ die aktuelle Theatersaison mit dem amerikanischen Drama „Time Stands Still“ im Theater an der Marschnerstraße. Liebe, Krieg und alles dazwischen – darum geht es in dem Stück „Time Stands Still“ von Donald Margulies. Unter der Regie von...

1 Bild

„Der Vorname“ im Theater in der Marschnerstraße

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 04.05.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Der Vorname“ Die VB Thalia im Theater in der Marschnerstraße Komödie von Alexandre de La Patellière und Matthieu Delaporte Regie: Christian Tenbrock Das älteste Amateurtheater Hamburgs, die Volksspielbühne Thalia, zeigt am 11. Mai 2017, 19.30 Uhr im Theater in der Marschnerstraße die Premiere von „Der Vorname“ in der Regie von Christian Tenbrock. Bis 14. Mai folgen drei weitere Aufführungen. Gute Freunde, Freunde...

1 Bild

Wind & Brass - Das Theaterkonzert

Nadine Titze
Nadine Titze | Barmbek | am 23.04.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Programm: "In 80 Tagen um die Welt" (Otto M. Schwarz), das ist das Motto mit dem der Kapitän Patrick Below sein Orchester und das Publikum mit auf Weltreise nimmt. Das Orchester geht in Hamburg an Bord, voller Vorfreude auf die zahlreichen Länder, die sie entdecken werden. Über den Orient geht es nach Indien und Japan. Ein Besuch bei den Indianern im Wilden Westen ist hierbei nicht zu vergessen. Dann geht es weiter in...

1 Bild

„Die Therapie“ – Die VB Thalia im Theater an der Marschnerstraße

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 14.03.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Therapie" Psychothriller von Sebastian Fitzek Regie: Doris und Peter Lewerenz Das älteste Amateurtheater Hamburgs, die Volksspielbühne Thalia, zeigt am 23. März 2017, 19.30 Uhr im Theater an der Marschnerstraße die Premiere von „Die Therapie“ in der Regie von Doris und Peter Lewerenz. Bis 26. März folgen drei weitere Aufführungen. Viktor Larenz ist ein erfolgreicher Psychiater. Doch als seine 12-jährige Tochter...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

„Die Therapie“ – Die VB Thalia im Theater an der Marschnerstraße Psychothriller von Sebastian Fitzek Regie: Doris und Peter Lewerenz

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 14.03.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Therapie“ – Psychothriller von Sebastian Fitzek Regie: Doris und Peter Lewerenz Das älteste Amateurtheater Hamburgs, die Volksspielbühne Thalia, zeigt am 23. März 2017, 19.30 Uhr im Theater in der Marschnerstraße die Premiere von „Die Therapie“ in der Regie von Doris und Peter Lewerenz. Bis 26. März folgen drei weitere Aufführungen. Viktor Larenz ist ein erfolgreicher Psychiater. Doch als seine 12-jährige...

1 Bild

Schiller-Klassiker neu interpretiert

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 21.02.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | KabaLiebe – das eigene Leben leben. Reeplayers spielen im Theater an der Marschnerstrasse Von Ruth Heume Barmbek „Kabale und Liebe“ trifft auf die Theatergruppe Reeplayers. In Schillers Meisterwerk aus dem Jahre 1784 geht es um Fremd- und Selbstbestimmung, um die Kluft zwischen Adel und Bürgertum und um gesellschaftliche Zwänge. Bekanntermaßen geht die Geschichte nicht gut aus. Alternative Version Aber alles hätte...

1 Bild

KabaLiebe - ein Schiller REEmix

Sabine Fischötter
Sabine Fischötter | Barmbek | am 14.02.2017

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Kabale und Liebe einmal anders! Was wäre, wenn wir unser Leben selbst bestimmen könnten? Was wäre, wenn wir unsere Entscheidungen frei von Zwängen treffen würden? In „Kabale und Liebe“ sieht Friedrich Schiller ein Meisterwerk. Doch seine Figuren beginnen Schillers Entscheidungen infrage zu stellen. Wer kann am Ende bestimmen, wie die Geschichte ausgehen wird? „Kabale und Liebe“ trifft auf die REEPLAYERS. Herausgekommen...

1 Bild

„Drei Mal Leben“ im Theater an der Marschnerstraße

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 25.10.2016

Zwei Paare erleben viele Katastrophen. Autorin ist Yasmina Reza

1 Bild

„Der Prozess Mary Dugan“ im Theater an der Marschnerstraße

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 29.09.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Der Prozess Mary Dugan“ – Die VB Thalia im Theater in der Marschnerstraße Ein Stück in 2 Akten von Bayard Veiller Regie: Harry Engelhardt Das älteste Amateurtheater Hamburgs, die Volksspielbühne Thalia, zeigt am 13.Oktober 2016, 19.30 Uhr im Theater in der Marschnerstraße die Premiere von „Der Prozess Mary Dugan“ in der Regie von Harry Engelhardt. Bis 16.Oktober folgen drei weitere Aufführungen. Die Tänzerin...

4 Bilder

"Und alles auf Krankenschein" - Turbulente Komödie im Theater an der Marschnerstraße

Carmen Schneider
Carmen Schneider | Barmbek | am 08.09.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Deutsche Schauspiel-Vereinigung Hamburg Die Deutsche Schauspiel-Vereinigung Hamburg präsentiert vom 16. - 18. Sept. 2016 die turbulente Komödie "Und alles auf Krankenschein" Zum Inhalt: Heute ist Dr. Mortimers großer Tag: Eine Rede auf einem Ärztekongress, die mit der Erhebung in den Adelsstand gekrönt werden soll. Kurz vor dem großen Auftritt taucht seine ehemalige Geliebte Jane mit einer Überraschung auf: Seinen...

3 Bilder

Theater an der Marschnerstraße: "Geld in`n Büdel - miteens Getüdel", plattdeutsche Farce, Premiere am 3. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Carmen Schneider
Carmen Schneider | Barmbek | am 02.06.2016

Hamburg: Deutsche Schauspiel-Vereinigung | Theater an der Marschnerstraße: "Geld in`n Büdel - miteens Getüdel", plattdeutsche Farce, Premiere am 3. Juni 2016 um 19.30 Uhr Was passiert, wenn ein Mann arbeitslos wird, es seiner Frau nicht sagen will, aber das fehlende Gehalt erklären muss? Da kommt es doch ganz recht, dass das Sozialamt für den bereits ausgezogenen Untermieter weiter Wohngeld an ihn überweist. Das Ganze erweist sich als ausbaufähig. Bald kassiert er...

3 Bilder

Theater an der Marschnerstraße: "Geld in`n Büdel - miteens Getüdel", plattdeutsche Farce, Premiere am 3. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Carmen Schneider
Carmen Schneider | Barmbek | am 24.05.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Turbulente plattdeutsche KomödieEs gibt viele Dinge, die man heute als Kavaliersdelikt bezeichnet bzw. bezeichnen kann oder darf. Wenn aber Erich Schwarz durch die Umstrukturierung der Stadtwerke arbeitslos wird und dann seine finanziellen Nöte durch das Kassieren von zahllosen ihm nicht zustehenden staatlichen Leistungen zu kompensieren versucht, ist das alles andere als ein Kavaliersdelikt. Das weiß Erich auch und versucht...

1 Bild

„Wie sprichst Duden?“ – Ein Wortspiel in drei Akten

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | am 26.04.2016

Reeplayers spielen im Theater an der Marschnerstraße. Premiere am 28. April

2 Bilder

"Wie sprichst DUDEN?" Ein Wortspiel in 3 Akten

Sabine Fischötter
Sabine Fischötter | Barmbek | am 12.04.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.“ Marcel Marceau Das Stück: Sprache kann alles! Amüsieren, verletzen, zerstören, lehren und belehren. Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Es lohnt sich also über Sprache nachzudenken, sich mit ihr zu beschäftigen. Was macht sie mit uns und wir mit ihr? Wie entwickelt sie sich, oder entwickeln wir sie? Hat sie gar eine...

2 Bilder

"Wie sprichst DUDEN?" Ein Wortspiel in 3 Akten

Sabine Fischötter
Sabine Fischötter | Barmbek | am 12.04.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.“ Marcel Marceau Das Stück: Sprache kann alles! Amüsieren, verletzen, zerstören, lehren und belehren. Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Es lohnt sich also über Sprache nachzudenken, sich mit ihr zu beschäftigen. Was macht sie mit uns und wir mit ihr? Wie entwickelt sie sich, oder entwickeln wir sie? Hat sie gar eine...

2 Bilder

"Wie sprichst DUDEN?" Ein Wortspiel in 3 Akten

Sabine Fischötter
Sabine Fischötter | Barmbek | am 12.04.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.“ Marcel Marceau Das Stück: Sprache kann alles! Amüsieren, verletzen, zerstören, lehren und belehren. Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Es lohnt sich also über Sprache nachzudenken, sich mit ihr zu beschäftigen. Was macht sie mit uns und wir mit ihr? Wie entwickelt sie sich, oder entwickeln wir sie? Hat sie gar eine...

2 Bilder

"Wie sprichst DUDEN?" Ein Wortspiel in 3 Akten

Sabine Fischötter
Sabine Fischötter | Barmbek | am 12.04.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | „Die Sprache ist natürlich im ersten Moment immer ein Hindernis für die Verständigung.“ Marcel Marceau Das Stück: Sprache kann alles! Amüsieren, verletzen, zerstören, lehren und belehren. Die Liste ließe sich fast endlos fortsetzen. Es lohnt sich also über Sprache nachzudenken, sich mit ihr zu beschäftigen. Was macht sie mit uns und wir mit ihr? Wie entwickelt sie sich, oder entwickeln wir sie? Hat sie gar eine...

1 Bild

Tea time ...oder Wie töte ich meinen Regisseur

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 20.03.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Kriminalkomödie von Lars Lienen Inhalt: Ort der Handlung: Das Theater in Shapelton-upon Sea. Man probt das Theaterstück „Wenn der Apfel fällt". Lewis Westcastle ist ein Genie – zumindest denkt dies Lewis Westcastle, seines Zeichens Regisseur im Kurtheater im britischen Shapelton-upon Sea. Für das Ensemble ist Lewis Westcastle ein egozentrischer Tyrann, der gnadenlos Beziehungen und Karrieren zertrümmert. Verständlich...

1 Bild

VB Thalia präsentiert: Acht Frauen

Hanno Galensa
Hanno Galensa | Barmbek | am 10.01.2016

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Schauspiel von Robert Thomas Es ist Weihnachten, jedoch wird es alles andere als ein idyllisches Weihnachtsfest auf dem abgelegenen Landsitz im verschneiten Frankreich. Eine Familie hat sich dort versammelt, um gemeinsam die Festtage zu verbringen. Doch wo ist Marcel, der Herr des Hauses? Die Antwort ist für die ausschließlich weiblichen Anwesenden ein Schock. Er ist tot, er wurde im eigenen Bett erdolcht. Die...

1 Bild

VB Thalia spielt: Kunst

Hanno Galensa
Hanno Galensa | Barmbek | am 12.09.2015

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | Komödie von Yasmina Reza Regie: Matthias Bokeloh Serge hat sich ein teures Stück Kunst gekauft, von dem sein Freund Marc sagt, es sei „ein weißes Bild mit weißen Streifen“. Marc ist entsetzt, Serge ist verletzt. Yvan, der dritte im Bunde, hat noch ganz andere Probleme: Er wird in 14 Tagen Catherine heiraten. Das macht ihn zu einem ganz speziellen Fall, meinen jedenfalls seine beiden Freunde. Während eines gemeinsamen...

"Sonny Boys" im Theater an der Marschnerstraße

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 26.05.2015

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | 50 Jahre auf der Bühne Harry Engelhardt Komödie von Neil Simon Mit den Jahren der "ewigen Wiederholung" wuchs nicht nur der Ruhm, sondern die beiden Männer wuchsen zu einem untrennbaren Begriff zusammen: zu den Sonny Boys. Als Al Lewis eines Tages seinem Partner eröffnet, dass er aussteigen will, verkrachen sie sich so, dass sie elf Jahre nicht mehr miteinander reden. Bis eines Tages im Fernsehen eine Nostalgiesendung über...

1 Bild

Theater: Online die fast ganz wahre Geschichte vom Immer Besser

solvey knorr
solvey knorr | Barmbek | am 26.02.2015

Hamburg: Theater an der Marschnerstrasse | Die Reeplayers zeigen wieder ein Stück voller Musik, Gesang und Tanz: Thema dieses mitreissenden Stückes ist: Sind die modernsten Technologien und das Internet ein Fluch oder ein Segen für die Menschen? Am Beispiel einer kleinen altmodischen Firma, die auf neuesten technologischen Stand gebracht werden soll, entwickelt sich eine rasante, witzige und skurile Handlung. Ob es wohl ein märchenhaftes Happy End gibt?...

1 Bild

Theater: Online die fast ganz wahre Geschichte vom Immer Besser

solvey knorr
solvey knorr | Barmbek | am 26.02.2015

Hamburg: Theater an der Marschnerstrasse | Die Reeplayers zeigen wieder ein Stück voller Musik, Gesang und Tanz: Thema dieses mitreissenden Stückes ist: Sind die modernsten Technologien und das Internet ein Fluch oder ein Segen für die Menschen? Am Beispiel einer kleinen altmodischen Firma, die auf neuesten technologischen Stand gebracht werden soll, entwickelt sich eine rasante, witzige und skurile Handlung. Ob es wohl ein märchenhaftes Happy End gibt?...

De tweismeten Kruk

Rainer Pietschmann
Rainer Pietschmann | Barmbek | am 14.01.2015

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | ­präsentiert vom Amateurtheater Thalia von 1879 e.V. Regie: Harry Engelhardt Wer kennt es nicht? Eines der schönsten und beliebtesten deutschen Lustspiele um den bauernschlauen Dorfrichter Adam, der, in einer, vom unvorhergesehen auftauchenden Gerichtsrat Walter erzwungenen Verhandlung um einen zerbrochenen Krug selbst in Verdacht gerät, sich dabei aber immer wieder in Lügen und Ausreden verstrickt, am Ende vom Richter...

Adventlesung im Theater an der Marschnerstraße

Meike Smith
Meike Smith | Barmbek | am 04.12.2014

Hamburg: Theater an der Marschnerstra | Lassen Sie sich entführen in eine besinnliche und heitere vorweihnachtliche Geschichten- und Gedichtewelt - in Hochdeutsch und op Plattdüütsch - Genießen Sie zwei schöne Stunden in der gemütlichen Athmosphäre unseres schönen Theatersaals! Unsere Mitwirkenden: Petra Klemm, Barbara Landschulze, Katrin Luckmann, Barbara Mahlberg und Meike Smith; Pianistin: Ekaterina Kausch Vorgetragen wird in der Kulisse des...