Unser Mühlenkamp

1 Bild

Kai F. Debus, CDU Alsterdorf: Die Lippenbekenntnisse der GRÜNEN

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 20.06.2014

Hamburg: Mühlenkamp | Busbeschleunigung am Mühlenkamp besiegelt - Grüne kippen über Nacht um - Bezirk Nord wird Rot-Grün regiert DIE LETZTE CHANCE – so bezeichneten die Anlieger rund um den Mühlenkamp die gestern Abend stattfindende Bezirksversammlung, bei der die Parteien nach den Bezirkswahlen endgültig über das Busbeschleunigungsprogramm für den Mühlenkamp abstimmten. Obwohl die Wähler im Mai eine Mehrheit jenseits der SPD/FDP gewählt...

1 Bild

Kai F. Debus, CDU: Winterhuder fühlen sich verraten

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 22.05.2014

Hamburg: "Unser Mühlenkamp" | Streit um Busbeschleunigung: Wurden Versprechen gebrochen? Erneut kocht der Volkszorn am Mühlenkamp hoch. Die Planungen zur Umsetzung des Busbeschleunigungsprogramms sind abgeschlossen und nach Ansicht der Anlieger will der Senat sein Vorhaben weiterhin ohne Kompromisse durchsetzten. Die Mühlenkamper sind verärgert über gebrochene Versprechen.* *Quelle: Hamburg 1 Nutzen Sie hierzu auch folgenden Link:...

1 Bild

"Mühlenkamper verärgert über gebrochene Versprechen" 1

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 22.05.2014

Hamburg: "Unser Mühlenkamp" | "Die Planungen zur Busbeschleunigung am Mühlenkamp sind beendet. Trotz Widerstands von Anwohnern, Handwerkskammer und Fachbehörden hält der Senat an seinem Vorhaben fest. Baumaßnahmen dauern länger als geplant. Mit der sogenannten Schlussbeschickung hat der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) jetzt die endgültigen Umgestaltungsmaßnahmen zur Busbeschleunigung am Mühlenkamp vorgelegt. Die Initiative "Unser...

1 Bild

Christoph Ploß, CDU: "Busbeschleunigung - Bezirkswahlen am 25. Mai von großer Bedeutung!"

Kai Debus
Kai Debus | Alsterdorf | am 18.05.2014

Hamburg: Busbeschleunigung | Die neuesten Informationen zum Busbeschleunigungsprogramm des SPD-Senats, die nun veröffentlicht wurden: Die bisherigen Busbeschleunigungsmaßnahmen in der Stadt (Baumfällungen, Parkplatzvernichtung, Kreuzungsumbau, Abbau von Abbiegespuren) haben die Busse kaum schneller gemacht, dafür aber Millionen gekostet und bereits einige Quartiere zerstört. Im Gegenzug sollen seitens des Senats weiterhin keine Fahrkartenautomaten...