Vattenfall

1 Bild

Grün tut Hamburg gar nicht gut 2

Michael Kruse
Michael Kruse | Barmbek | am 25.11.2015

Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, und Dr. Kurt Duwe, umweltpolitischer Sprecher, zur Einigung über die Laufzeitverlängerung des Kraftwerks Wedel: Michael Kruse (FDP): "Die lahmste Ente dieses Senats heißt ab heute Jens Kerstan" Michael Kruse: „Die Energiepolitik dieses Senats ist konzeptlos. Senator Kerstan weiß...

2 Bilder

Das Azubi-Theater Inkognito spielt "Die Gauneroper" von Vaclav Havel

Jürgen Rißmann
Jürgen Rißmann | Bramfeld | am 04.09.2015

Hamburg: Bildungszentrum Vattenfall | Inkognito, das Vattenfall Azubi-Theater spielt „Die Gauneroper“, eine Satire von Vaclav Havel Peachum, Chef einer Diebesbande in London, konkurriert mit Macheath, ausge-wiesener Frauenheld und ebenfalls Chef einer Gangsterbande. Peachum versucht daher seine Tochter Polly als Spionin mit Mackie zu verheiraten. Aber natürlich spielen auch noch viele andere gebrochene Frauenherzen, ein Damensalon voll ehrbarer Nutten und ein...

2 Bilder

Das Azubi-Theater Inkognito spielt "Die Gauneroper" von Vaclav Havel

Jürgen Rißmann
Jürgen Rißmann | Bramfeld | am 04.09.2015

Hamburg: Bildungszentrum Vattenfall | Inkognito, das Vattenfall Azubi-Theater spielt „Die Gauneroper“, eine Satire von Vaclav Havel Peachum, Chef einer Diebesbande in London, konkurriert mit Macheath, ausge-wiesener Frauenheld und ebenfalls Chef einer Gangsterbande. Peachum versucht daher seine Tochter Polly als Spionin mit Mackie zu verheiraten. Aber natürlich spielen auch noch viele andere gebrochene Frauenherzen, ein Damensalon voll ehrbarer Nutten und ein...

Architekturführung Vattenfall Verwaltungsgebäude (Arne Jacobsen Haus, HEW, Überseering 12)

Wolfgang Weiß
Wolfgang Weiß | Alsterdorf | am 14.12.2014

Hamburg: City Nord | Seit weit über 10 Jahren mache ich für interessierte Gruppen Führungen durch das Arne Jacobsen Haus in Hamburg. Dabei biete ich eine bunte Mischung von Informationen in einem gut 2 ½ Stunden dauernden Rundgang durch das Haus an. Bei der Führung gebe ich Informationen zu dem Architekten Arne Jacobsen, zu einem kleinen Stückchen Hamburger Stadtentwicklung, zur City Nord, zu den Gründen der HEW hier und so zu bauen, zur...

Anzeige
Anzeige
5 Bilder

Architekturführung Vattenfall Verwaltungsgebäude (Arne Jacobsen Haus, HEW, Überseering 12)

Wolfgang Weiß
Wolfgang Weiß | Alsterdorf | am 14.12.2014

Hamburg: City Nord | Seit weit über 10 Jahren mache ich für interessierte Gruppen Führungen durch das Arne Jacobsen Haus in Hamburg. Dabei biete ich eine bunte Mischung von Informationen in einem gut 2 ½ Stunden dauernden Rundgang durch das Haus an. Bei der Führung gebe ich Informationen zu dem Architekten Arne Jacobsen, zu einem kleinen Stückchen Hamburger Stadtentwicklung, zur City Nord, zu den Gründen der HEW hier und so zu bauen, zur...

1 Bild

Grindelhof: Linie - Ziel - Abfahrt? 1

Katja H. Renfert
Katja H. Renfert | Rotherbaum | am 17.10.2014

Hamburg: Grindelallee 53 | Schnappschuss

1 Bild

„Der Senat muss den Volksentscheid vollständig umsetzen!“

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 11.02.2014

Der Senat hat die Bürgerschaft mit einer Mitteilung (Drs. 20/10666) über den Stand der Umsetzung des Volksentscheids zum vollständigen Netzrückkauf informiert. „Der Senat hat zwar unter aktiver Beteiligung der Bürgerschaft den ersten wichtigen Schritt zur Umsetzung des Volksentscheids getan. Ein Blick in die Drucksache lässt allerdings große Skepsis aufkommen, ob der Volksentscheid in seiner Gänze im Sinne des...

1 Bild

Senat muss beim Netzrückkauf mehr Einsatz zeigen

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 06.11.2013

1. November 2013 Bürgerschaftsfraktion Der Senat hat am Donnerstagabend erstmals über den aktuellen Stand des Rückkaufs der Energienetze informiert. „Am 22. September haben die Bürgerinnen und Bürger den Senat aufgefordert, die Gründung einer städtischen Gesellschaft für eine vollständige Rekommunalisierung der Energienetze vorzubereiten. Das ist über einen Monat her. Und noch immer kann der Senat nur wenig vorweisen“,...

1 Bild

Hamburg darf sich nicht von Vattenfall erpressen lassen!

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 20.09.2013

In einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt warnt Bürgermeister Olaf Scholz vor jahrelangen Prozessen der Energiekonzerne Vattenfall und E.on gegen die Freie und Hansestadt für den Fall, dass am Sonntag die Mehrheit der Hamburgerinnen und Hamburger für den vollständigen Rückkauf der Netze stimmt. „Diese Drohung von Vattenfall, die Herr Scholz da überbringt, muss man durchaus ernstnehmen“, erklärt dazu Dora Heyenn,...

1 Bild

Neuordnung der Energieversorgung in Hamburg

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 29.08.2013

BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/8942 20. Wahlperiode Neufassung 22.08.13 Antrag der Abgeordneten Dora Heyenn, Mehmet Yildiz, Kersten Artus, Tim Golke, Norbert Hackbusch, Cansu Özdemir, Christiane Schneider und Heike Sudmann (DIE LINKE) Betr.: Neuordnung der Energieversorgung in Hamburg Im Jahr 2009 wurde die HAMBURG ENERGIE GmbH als hundertprozentige Tochter der...

2 Bilder

Die Linke für Netzerückkauf

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 29.08.2013

Fraktionschefin Dora Heyenn über den Volksentscheid

1 Bild

Fünf gute Gründe, beim Volksentscheid mit JA zu stimmen

Hans-Dieter Schröder
Hans-Dieter Schröder | Rahlstedt | am 15.08.2013

Fünf gute Gründe, beim Volksentscheid mit JA zu stimmen 1 Wasser, Energie, Gesundheitsversorgung gehören zur Grundsicherung der Bevölkerung. Sie dürfen nicht den Profitinteressen von Konzernen ausgeliefert werden. Die Privatisierung von HEW und HGW, der städtischen Krankenhäuser war der falsche Weg. 2 Nur mit 100 Prozent öffentlichem Eigentum kann die Stadt wieder entscheidenden Einfluss auf den Netzbetrieb in...

2 Bilder

Umbau des Fernwärmenetzes

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 24.07.2012

Noch bis Ende Oktober wird auf der Baustelle gearbeitet