Männer rauben Senioren in Tonndorf aus

Anzeige
Hamburg-Tonndorf: Zwei unbekannte Männer haben in der Stein-Hardenberg-Straße zwei Senioren bedroht und ausgeraubt Symbolfoto: wb
Hamburg: Stein-Hardenberg-Straße |

Täter bedrohen Opfer mit einer Schusswaffe. LKA Hamburg sucht Zeugen

Tonndorf Zwei unbekannte Männer drangen am Montagabendabend (16. November) gegen 21.40 Uhr in ein Haus in der Stein-Hardenberg-Straße ein und bedrohten ihre Opfer. Der Bewohner, ein 73 Jahre alter Mann und seine 66-jährige Haushälterin wurden mit einer Pistole in Schach gehalten und ausgeraubt. Die zwei Männer konnten mit Bargeld flüchten. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen blieb erfolglos.

Täterbeschreibungen


Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der eine Täter ist zwischen 23 und 28 Jahre alt, soll etwa 1,80 Meter groß sein und ein osteuropäisches Erscheinungsbild haben. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Jogginganzug. Sein Komplize soll auch zwischen 23 und 28 Jahre sein und eine Größe von etwa 1,65 Meter haben. Er war mit einem grauen Jogginganzug bekleidet und hat ebenfalls ein osteuropäisches Erscheinungsbild. (ngo)

Zeugen, die zur genannten Tatzeit oder auch in den Tage zuvor in der Stein-Hardenberg-Straße zwischen Straßen Stemmeshey und Söderblohmstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden vom Landeskriminalamt Hamburg gebeten, sich unter Telefon 040 / 428656789 zu melden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige