Mutmaßlicher Kfz-Aufbrecher in Jenfeld gefasst

Anzeige
Hamburg-Jenfeld: Die Polizei nimmt einen mutmaßlichen Kfz-Aufbrecher fest Symbolfoto: wb
Hamburg: Kuehnstraße |

Tatverdächtiger will seine Beute abholen und wir dabei von der Polizei geschnappt

Jenfeld Verdächtige Geräusche weckten am frühen Freitagmorgen (9. Dezember) einen Anwohner in der Kuehnstraße. Der Mann vermutete einen Einbruch und rief die Polizei. Die Besatzung des Streifenwagens konnte am Mehrfamilienhaus keine Einbruchsspuren feststellen. Allerdings entdeckten die Einsatzkräfte ein Fahrrad und ein gefülltes Bettlaken am Hauseingang. Im Bettlaken waren ein Navi, ein Autoradio und eine Tasche eingepackt. Etwas später erschien ein 40 Jahre alter Mann, der sich mit dem Fahrrad und dem gefüllten Bettlaken entfernen wollte. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die sichergestellten Gegenstände wurden aus einem Kleintransporter in der Nähe gestohlen. Der Geschädigte erhielt das Autozubehör zurück. Der Beschuldigte wurde mangels Haftgründen entlassen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige