GANZ neue Mitschüler

Anzeige
Links Onnarin, rechts Kangyu Zhao

In diesem Schuljahr besuchen erstmals zwei Schüler aus Asien die Hahnheide-Schule.

Aus der thailändischen Hauptstadt Bangkok kommt die Schülerin Onnarin Naksavat, sie besuchte auch dort die 11. Klasse, was sie hier ebenfalls tut. Kangyu Zhao kommt aus Shenyang, einer großen Stadt nordöstlich von Peking, etwa 100 km von der Grenze zu Nordkorea entfernt. Er besucht hier die 10. Klasse, ebenso wie in seiner Heimat.
Beide geben an, dass sie in erster Linie die deutsche Sprache und das Leben in Deutschland kennenlernen wollen. Hier ist Onnarin ein wenig im Vorteil, denn sie hat schon ein Jahr Deutschunterricht an ihrer Schule hinter sich. So kann sie sich schon ein wenig auf Deutsch verständigen und kämpft bereits mit einigen Feinheiten unserer Sprache. An der Hahnheide-Schule erhalten beide zusätzlichen Deutschunterricht, der Hauptteil der Verständigung findet aber immer noch in Englisch statt.
Bei beiden wurde der Aufenthalt im Rahmen von Austauschprogrammen über ihre Lehrer und natürlich die Eltern organisiert. Nach ihren ersten Eindrücken befragt nannte Kangyu Zhao "deutsche" Tugenden: pünktlich und zuverlässig, während Onnarin die schönen Gebäude nannte. Ihr macht der Unterricht in Deutschland viel Spaß, sie fühlt sich gut aufgehoben. Kangyu Zhao fällt auf, dass er hier mehr Freizeit hat und freut sich sehr darüber. Er könnte sich auch gut vorstellen, später einmal in Deutschland zu studieren. Auf die Frage, was in Deutschland seiner Meinung nach besser als in China ist, kam die spontane Antwort: Die Luft.
Onnarin lobt ihre Gasteltern und allgemein die Schule und den Unterricht. Sie selbst ist mit ihren Deutschkenntnissen unzufrieden und will diese unbedingt verbessern, denn sie möchte gern mehr über die deutsche Geschichte erfahren.
Beide bereichern die Schule ungemein und man kann nur hoffen, dass zukünftig noch andere Schülerinnen und Schüler aus anderen Teilen der Welt zur Hahnheide-Schule kommen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige