Wie immer – also anders!

Anzeige
Der Aufbau beginnt

Schon zum vierten Mal organisierte die SV der Hahnheide-Schule das gemeinsame Schulfrühstück für alle Klassen am letzten Schultag. So konnte sich jedes Kind vor der Zeugnisausgabe noch einmal stärken.

Doch es war beileibe nicht etwa „wie immer“, das war es sowieso noch nie. Der Ablauf insbesondere für den Abbau war deutlich besser organisiert als noch in den vergangenen Jahren, die Örtlichkeiten wurden besser genutzt und insbesondere nutzten die Vertrauenslehrer und andere Lehrer diese Gelegenheit, verdienten Schülerinnen und Schülern Danke zu sagen und ihnen ein kleines Präsent zu überreichen.
Zunächst einmal wurde aufgebaut, fischgrätenartig wurden Tische und Stühle für die Klassen zusammengetragen, überall gab es vorher eingeteilte freiwillige Helfer, die das in der ersten Stunde übernahmen. Dann kamen auch die Klassenkameraden und brachten Brötchen, Butter, Marmelade und vieles mehr mit. Da jedes Kind wusste, was es mitgebracht hatte, blieb auch am Ende kaum noch etwas „herrenlos“ liegen.
Zusammen wurde dann gefrühstückt, der Schulhof war gut gefüllt und dennoch ging es überall ausgesprochen gesittet zu. Jedes Kind hatte sein Besteck, Teller oder Brett und einen Becher mit. So konnte auch jedes Kind zulangen.
Nach einer Stunde dann kam die Ansage, dass jetzt verdiente Mitschüler/innen ein kleines süßes Präsent erhalten. Alle bekamen ordentlich Applaus, ob sie als Schülersprecher aktiv waren oder die Hahnheide-Schule erfolgreich in der Leichtathletik vertreten hatten, ob sie zum Show-Team gehörten oder am Musical mitgewirkt hatten, sie alle wurden geehrt und freuten sich sichtlich über dieses Dankeschön. Auch das Organisationsteam für den Hahnheide-Tag wurde bedacht. Selbst Petrus zeigte sich von seiner freundlichen Seite und ließ die Wolken mal eben aufreißen.
Und die nächste Änderung für das nächste Jahr steht auch schon fest – man mag es kaum glauben, aber es ist passiert: es wurde vergessen, das Mikrofon an Christian Hack, den Schulleiter weiter zu reichen. Damit blieb er in dieser Runde ungewöhnlich wortlos. Nächstes Jahr wird das nicht wieder passieren.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige