Öffentliche Ringvorlesung "Digitale Information und Manipulation" an der HAW Hamburg geht in den Endspurt

Anzeige

Die wöchentlich donnerstags an der HAW Hamburg stattfindende Ringvorlesung „Digitale Information und Manipulation“ ist im vollen Gange – und erfreut sich seit ihrem Beginn am 20. April an zahlreichen interessierten und diskussionsfreudigen Besuchern. Noch bis einschließlich 22. Juni finden im Forum Finkenau spannende Vorträge zum Thema digitale Informations-Manipulation statt.



Was wird uns eigentlich auf den Suchergebnisseiten von Google angezeigt? Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Big Data“ und welche Rolle spielt sie in der heutigen Informationsgesellschaft? Woran erkennt man gefälschte Kundenbewertungen im Internet? Und welcher Mittel bedienen sich Verfassungsfeinde, um ihr Gedankengut im Internet zu verbreiten? Auf diese Fragestellungen konnten in den vergangenen Vorträgen namhafter Expertinnen und Experten schon Antworten gefunden werden.



In den kommenden Vorträgen erklären die Referenten unter anderem, wie Fake News erkannt und wie sie bekämpft werden können, was sich hinter dem Begriff „Filter Bubble“ verbirgt, welchen Einfluss Social Media auf den politischen Wahlkampf haben, welche Rechte den Hamburger Bürgerinnen und Bürgern im Zuge des Datenschutzgesetzes zustehen und welche Möglichkeiten es gibt, den eigenen Ruf online zu verbessern. Den einzelnen Vorträgen schließen sich 30-minütige Frage- und Diskussionsrunden an. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Ringvorlesung unter www.ringvorlesung.info



HAW Hamburg, Finkenau 35, Forum Finkenau, 22081 Hamburg

1. bis 22. Juni immer donnerstags von 18 – 19.30 Uhr



Programm:

1. Juni

Fake News, Algorithmen und Filterblasen: Journalismus und Öffentlichkeit im Zeitalter der Digitalisierung

Prof. Dr. Christian Stöcker

Professor für Digitale Kommunikation, HAW Hamburg


8. Juni

Politiker und Social Media – Wovon wird der Wahlkampf im Netz beeinflusst?

Dr. Kay Hinz,

Agentur neues handeln, Berlin


15. Juni

Fake News bekämpfen

Fiete Stegers, Online-Redakteur (u.a. NDR) und

Albrecht Ude, freier Journalist (u.a. ZEIT, ct)


22. Juni

Zwischen Recht auf Vergessen und Reputationsmanagement

Recht auf Vergessen

Prof. Dr. Johannes Caspar

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Reputationsmanagement als Dienstleistung

Bruno Schmidt

Online Reputation Manager, Inhaber der Hamburger SEO-Agentur aspector



KONTAKT

Fakultät Design, Medien und Information

Department Information

Prof. Dr. Dirk Lewandowski, Professor für Information Research & Information Retrieval

T +49 40 428 75 36 21

dirk.lewandowski@haw-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige