Alster-Fahrradachsen mit Bürgerbeteilgung

Anzeige
Fahrradstraße Bellevue: So wird’s nach dem Umbau auf der beliebten Winterhuder Straße mit Alsterblick aussehen Foto: LSBG
Hamburg: Winterhuder Straße |

Nach Protesten: Neues Forum zur geplanten Fahrradstraße soll Anwohner einbinden

Winterhude/Uhlenhorst Die Planungen der Fahrradachsen rund um die Außenalster, Fahrradstraßen, auf denen der Radverkehr vorrangig behandelt werden muss, bewegt unverändert viele Anwohner der Außenalster. Im Verkehrsausschuss Hamburg-Nord äußerten Winterhuder und Uhlenhorster kürzlich ihren Unmut über die Planungen des zweiten Abschnitts der Fahrradachsen entlang von Bellevue und Schöne Aussicht, die vor der Sommerpause vorgestellt worden waren (das Wochenblatt berichtete). Mit dem Ergebnis, dass der Ausschuss einstimmig beschloss, ein Bürgerforum „zeit- und ortsnah“ durchzuführen, in dem sich interessierte Bürger an den Planungen beteiligen können.

Infoplakate und Flyer

Durch Plakate und Flyer soll diese Veranstaltung eine breite Öffentlichkeit erreichen. Damit wurden Forderungen der CDU erfüllt, die diese Bürgerbeteiligung bereits gefordert hatte. Die CDU befürchtet, dass die von SPD und Grünen beschlossenen Alster-Fahrradachsen „mehr Lärm, Abgase, massive Parkplatzvernichtung und Durchfahrtsbeschränkungen“ mit sich bringen werden. (ch)

Weitere Infos: Bürgerinitiative für Uhlenhorst

Lesen Sie auch: Außenalster: Proteste gegen die Radachse

Lesen Sie auch: Fahrradstraße rund um die Alster kommt

Lesen Sie auch: Die Straße Alsterufer wird Fahrradstraße

Lesen Sie auch: Zeitplan für Radachse an der Alster steht
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
526
Rainer Stelling aus St. Georg | 17.10.2017 | 05:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige