FDP Hamburg-Nord: Dickow lehnt Maßnahmen im Regionalausschuss zur Busbeschleunigung ab

Anzeige
Der Gruppensprecher der FDP in der Bürgerversammlung Hamburg-Nord: Claus-Joachim Dickow
PRESSEMITTEILUNG DER FDP HAMBURG-NORD

Die FDP-Gruppe in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord kämpft gegen die Busbeschleunigung. “So nicht!”, erklärt FDP-Gruppensprecher Claus-Joachim Dickow. Mit einem Antrag möchte die FDP die geplanten Maßnahmen des SPD-Senats zur Busbeschleunigung im Hofweg und in der Papenhuder Straße in Uhlenhorst am Montag, 22. September 2014 ab 18 Uhr im Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg im Literaturhaus stoppen.

FDP Hamburg-Nord: Busbeschleunigungsprogramm in Uhlenhorst- so nicht



Sachverhalt:

Die Gespräche am “runden Tisch unsere Uhlenhorst” am 14. September 2014 aber auch diverse Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen auf der Uhlenhorst haben deutlich gemacht, dass im Stadtteil das Busbeschleunigungsprogramm im Abschnitt Papenhuder Straße / Hofweg als überflüssig, ungeeignet und auch schädlich für die weitere Entwicklung des Gebietes angesehen wird. Insbesondere werden die drohende Fällung diverser Bäume, der Wegfall von etwa 40 Stellplätzen und der Abbau des Fußgängerüberweges in der Papenhuder Straße kritisiert. Diese Kritik muss von der Politik sowohl auf örtlicher Ebene als auch auf Landesebene ernst genommen und berücksichtigt werden. Dazu ist es notwendig, vor einer Entscheidung über die Durchführung der geplanten Maßnahmen an der Papenhuder Straße und dem Hofweg erst die Auswirkungen anderer bereits durchgeführter oder im Bau befindlicher Maßnahmen zu kennen.

Petitum:

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst-Hohenfelde-Dulsberg beschließen:

Der Regionalausschuss lehnt die Maßnahmen der Busbeschleunigung an Hofweg und Papenhuder Straße in ihrer vorgestellten Form ab.

Der Herr Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich bei der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation dafür einzusetzen, dass


1) eine Evaluation der bisher durchgeführten oder bereits im Bau befindlichen Maßnahmen des Busbeschleunigungsprogramms stattfindet.

2) vor einer endgültigen Entscheidung über die Realisierung der am 22. September 2014 im Regionalausschuss BUHD vorgestellten Maßnahmen (siehe Drucksache 20-0122), der Evaluationsbericht nach Ziffer 1) dem Regionalausschuss vorgestellt wird.

3) dem Regionalausschuss mit dem Evaluationsbericht auch eine Alternativplanung vorgestellt wird, die auf die Fällung von Bäumen und den Abbau des in der Papenhuder Straße dringend benötigten Parkraums verzichtet sowie den Erhalt des Fußgängerüberweges und der vorhandenen Busbuchten vorsieht.

4) an den Bushaltestellen im Plangebiet Fahrkartenautomaten aufgestellt werden.

Die FDP Hamburg-Nord bleibt weiter dran!

Besuchen Sie die FDP Hamburg-Nord im Internet:

Web:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Facebook:
https://www.facebook.com/pages/FDP-Hamburg-Nord/199239910147276
Twitter:
https://twitter.com/FDP_HHNord

Google+:
https://plus.google.com/107480510281336210605/posts1336210605/posts">https://plus.google.com/107480510281336210605/posts

Pinterest:
http://www.pinterest.com/fdphamburgnord/

Instagram:
http://instagram.com/fdp_hhnord
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige