Gut aufgestellt in die neue Saison

Anzeige
Noch sind im neuen Aufgebot des SC Hamm 02 nicht alle Mann an Bord Foto: Thomas Hoyer

Kreisligakicker des SC Hamm 02 erwarten noch fünf weitere Neuzugänge

Von Thomas Hoyer
Hamm

Die Kreisligakicker des SC Hamm 02 haben sich für die neue Saison einiges vorgenommen. Nach Platz sechs in der vergangenen Serie geht der Blick in der Tabelle diesmal weiter nach oben.

Im neuen Aufgebot gibt es einige Veränderungen. Zwar sind mehrere Abgänge zu verzeichnen, die aber keine wirkliche Schwächung bedeuten dürften. Offiziell meldet der Verein erst zwei Neue. Mit Tobias Zimmer (MSV Hamburg), Kai Zimmer, Manuel Hennings (beide SC Europa), und Alexander Neve (SpVgg. Billstedt-Horn) und Torben Schoch (TSG Bergedorf) sollen aber fünf weitere folgen. Übrigens durchweg ehemalige Kicker des SC Hamm 02. „Alle sind jetzt schon voll dabei, werden in Kürze wieder bei uns eintreten“, so Trainer Torsten Bull, der wie in der letzten Serie bei seiner Arbeit auf die Unterstützung von Thomas Strauss und Peter Schulz zählen kann.

Die Vorbereitung, zu der fünf Testspiele gehören, wurde von einer schlimmen Verletzung überschattet. In der Partie gegen die „Dritte“ des SC Condor zog sich Timo Günther, der beim Aufkommen umknickte, einen Anriss mehrerer Bänder im Knöchel zu. „Er wird uns wohl acht Wochen fehlen“, bedauert Trainer Torsten Bull, der bis Ende August immer wieder auf einige Akteure verzichten muss. Erster Pflichtspielgegner der Hammer auf den Ernst-Fischer-Plätzen ist am Sonntag, 23. Juli, im Pokal kein geringerer als Oberligist SC Victoria. Zum Saisonauftakt muss das Team um Kapitän Maik Reimers bei Veddel United antreten (30.7.). Es folgen zwei Heimspiele gegen den FC Haak Bir (6.8., 11 Uhr) und Juventude II (13.8.,11 Uhr), ehe auswärts die Auseinandersetzung mit dem Lokalrivalen Hamm United II ansteht, einem Team, das für Trainer Bull mit Absteiger Geesthacht und Vorwärts-Ost zum Favoritenkreis zählt. „Von den Teams kennen wir Hamm United“, so Hamms Coach, „aber die anderen Gegner sind ein echtes Überraschungsei. Unser Ziel ist es nach dem sehr ordentlichen sechsten Platz in der vergangenen Serie einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Bisher fehlte es an der nötigen Konstanz. Wir sind auf jeden Fall besser aufgestellt, als letzte Saison, in der schon mehr möglich gewesen wäre.“
Zugänge: Mikko Bröcker (SV Barmbek), Tobias Biell (SpVgg. Billstedt-Horn);
Abgänge: Kai Lissakowski (eigene Senioren), Niklas Görtzen (unbekannt), Emre Dugan (Freizeitfußball), Ismail Kirbas (Fatihspor), Milad Temori (Studium), Richard Alberts Labs Anthony (SV Lurup).

Das Aufgebot 2017/ 2018

Tor: Maik Reimers, Jan Steinhoff; Abwehr: Yasin Karaoglan, Christian Trzebiatowski, Torben Harm, Timo Günther, Jonathan Bartels, André Lohaus, Alexander Bolsmann, Luis Cuevas-Davalos, Nico Riese, Godwin Opoku, Artur Borkowski-Zbigniew, Arber Kameray; Mittelfeld: Can Karagül, Siavash Solemanpoor, Kristian Reif, Jiulio-Can Erdogan, Malte Kunz, Firat Koca, Erdinc Asar; Angriff: Tim-Philipp-Kahl, Moritz Kahl, Elliot Schaden-Genannt-Richter, Bennet Sellhorn, Tuncay Sambol.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige