Tatverdächtiger von Passanten überwältigt

Anzeige
Symbolbild: mdt
Hamburg Einen 31-jährigen Mann haben Polizeibeamte am Freitagvormittag auf dem Wochenmarkt in Wandsbek festgenommen. Der Mann aus Dänemark soll einen 81-Jährigen beraubt haben. Es ist 11.30 Uhr an diesem Freitag. Der 81-Jährige erledigte auf dem Wochenmarkt am Quarree seine Einkäufe. An einem Marktstand wollte er bezahlen und hielt dabei sein Portemonnaie in der Hand. Der 31-Jährige trat an ihn heran, schubste ihn von hinten und riss ihm das Portemonnaie aus der Hand. Dann ergriff er die Flucht. Durch die Hilferufe des 81-Jährigen wurden zwei 30- und 35-jährige Männer und eine 28-jährige Frau auf den Flüchtenden aufmerksam. Zu dritt verfolgten sie ihn und konnten ihn tatsächlich einholen und zu Boden bringen.
Der Mann wehrte sich vehement gegen die drei, trat dem 35-Jährigen dabei unter anderem gegen die Brust und biss ihm ins Knie. Davon unbeeindruckt, fixierten sie den Mann bis zum Eintreffen der Polizeibeamten.
Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen polizeibekannten Mann ohne festen Wohnsitz. Beamte des zuständigen Raubdezernats (LKA 154) übernahmen
die weiteren Ermittlungen. Sie führten den Dänen einem Haft-richter vor. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige