Barmbeker Musikschule

Anzeige
In der Barmbeker Musikschule kann man aus 19 Instrumentalfächern wählen Foto: wb

Musik für Jeden

Barmbek. Der Sommer geht und die Tage werden wieder kürzer, das ist doch genau die richtige Zeit, um sich endlich den Traum vom eigenen Musizieren zu verwirklichen. Die Barmbeker Musikschule, die vor über 50 Jahren in der Schwalbenstraße gegründet wurde, lange Zeit am Barmbeker Markt unterrichtete und ihren Sitz seit 12 Jahren in der Fuhlsbüttler Straße 113 hat, bietet Erwachsenen und Kindern die Möglichkeit in die Welt der Musik einzutauchen. Für die Kleinsten ab drei Jahre, gibt es den Musikgarten und die musikalische Früherziehung. Ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene können aus 19 Instrumentalfächern und Gesang ihr Trauminstrument wählen. „Ohne Wartezeiten, ohne Anmeldegebühren und langen Vertragslaufzeiten kann sofort mit dem Unterricht begonnen werden. Unsere pädagogisch erfahrenen und ausgebildeten Musikschullehrer führen individuell an ein Instrument heran. Die Möglichkeit am Anfang ein Instrument auszuleihen, einen Probemonat zu nehmen und eine Gebührenermäßigung durch das Hamburger Bildungspaket machen den Einstieg ins aktive Musizieren leichter“, berichtet Axel Thomas, Musikwissenschaftler, Musikpädagoge und Leiter der berufsbildend und berufsfördernd anerkannten Barmbeker Musikschule Abenteuer Musik. „Wir freuen uns, dass wir seit Jahrzehnten so viele Menschen in Barmbek und Umgebung an das Spielen eines Musikinstrumentes heranführen können, auch wenn wir von der Stadt Hamburg keinerlei Zuwendungen erhalten und somit gegenüber diesen subventionierten Institutionen klar im Nachteil sind“ bemerkt Axel Thomas kritisch weiter. „Aber mit unserem qualifizierten Unterricht, einer sehr guten Musikschulausstattung und der persönlichen Atmosphäre werden wir auch weiterhin einen wichtigen Kulturbeitrag für Barmbek leisten.“ (wb)

Barmbeker Musikschule, Fuhlsbüttler Straße 113,
22305 Hamburg, t 040/29 48 68, www.abenteuer-musik.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige