Benefizkonzert für die Kirchenküche

Anzeige
Ensemble „Flutes en bloc“: Anette Bohe, Corinna Fröhlich, Ebba-Maria Künning undFrank Hiesler, Vibraphon und Schlaginstrumente. Foto: hfr

Flutes en Block und die Christuskantorei musizieren

Wandsbek. Seit 25 Jahren gibt es die Kirchenküche an der Christuskirche. Heute ist die Kirchenküche von Montag bis Donnerstag, von 11.30 bis 14.30 Uhr geöffnet. In dieser Zeit werden zirka 75 Essen pro Tag ausgegeben. Das Essen kostet 1 Euro, die Tasse Kaffee gibt es für 20 Cent. Alle 14 Tage bekommen wir von unserem Essenlieferanten einen tollen Eintopf geschenkt, den wir an unsere Gäste als „Nachschlag“ kostenlos weitergeben können.
Zusammen mit einer Gruppe von mittlerweile zwölf ehrenamtlichen, hilfsbereiten Frauen, die ihre Zeit und Kräfte einbringen, sorgt Frau Birgit Vogler, die Leiterin der Ki-Kü, für das lebendige Fortbestehen dieses besonderen Ortes und das Wohlergehen der Gäste.
Die Kirchenküche Wandsbek ist mittlerweile ein wichtiger Anlaufpunkt für Bedürftige aus ganz Hamburg geworden. Die ca. 50.000 Euro, die die Gemeinde im Jahr für die Ki-Kü benötigen, setzen sich größtenteils aus Einzelspenden und dem Engagement der ganzen Gemeinde zusammen. Das nächste Benefizkonzert reiht sich hier ein. Das Ensemble „Flutes en bloc“ und die Kantorei der Christuskirche unter der Leitung von Christiane Rahloff bestreiten den Abend mit bekannten deutschen Volksliedern, der italienischen Madrigale „Schönster Schatz, gelt, du bist mein“ sowie Instrumentalmusik. In der Pause lädt die Kantorei zu kleinen Köstlichkeiten ein. Eintritt und Verzehr frei. Die Spenden der Zuhörer kommen der Kirchenküche zu Gute.

Sonntag, 9. September, 18 Uhr, Christuskirche Wandsbek Markt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige