Bilder und Lieder vom Mond

Anzeige
Künstlerin Karla Feles Foto: Beate Mizdalski / wb

Ausstellung anlässlich des 200. Todestages von Matthias Claudius

Eilbek Anlässlich des 200. Todestages von Matthias Claudius lädt die evangelische Kirche in Eilbek zu einem besonderen Kunstgenuss ein. Angeregt von dem wohl bekanntesten Werk des Dichters, „Abendlied“, hat die Künstlerin Karla Feles Bilder vom Mond gemalt.
Karla Feles stammt aus dem Bergischen und lebt seit 1972 in Hamburg. Sie hat das Studium fürs Lehramt mit Hauptfach Kunst absolviert und kam vom kleinen Landschaftsaquarell zum eher großformatigen Acrylbild. Häufig finden sich ihre Arbeiten mit einem Nebeneinander von Pinsel, Spachtel und Kreiden und unterschiedlichen Materialien als Grund. Nicht nur als Malerin, sondern auch als Musikerin zeigt Karla Feles ihre Vielseitigkeit. Sie singt auf Französisch, Italienisch, Plattdeutsch, Englisch und natürlich auch auf Deutsch! Außerdem betätigt sie sich erfolgreich als Songwriterin. Schöpferische Pausen genießt das Multitalent bei der Gartenarbeit in ihrem Bio-Schrebergarten. (wb)

Die Ausstellung der „Abendliedbilder“ wird bis Anfang September dienstags und sonnabends zu den Öffnungszeiten der „Offenen Kirche“ von 16 Uhr bis 17:30 Uhr in der Osterkirche Eilbek (Wandsbeker Chaussee 192) zu sehen sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige