Eichtalbühne garantiert mörderische Spannung

Anzeige
Das Ensemble der Eichtalbühne feierte am Wochenende Premiere. Foto: kin

Theatergruppe der Kreuzkirche besteht seit über 30 Jahren

Von Kerstin Netzow
Wandsbek. Die Premiere ihres Kriminalstücks „Plötzlich und unerwartet“ am vergangenen Freitag im Gemeindehaus der Kreuzkirche war ein voller Erfolg für die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe Eichtalbühne. Auch am Folgetag spielten die Laiendarsteller vor vollbesetztem Haus. Unter der Regie von Heike Brodersen lieferte das achtköpfige Ensemble zwei Stunden lang beste Unterhaltung. Der Zweiakter basiert auf dem Kriminalstück „Suddenly at home“ des britischen Autors Francis Durbridge. Im Mittelpunkt steht der Mord an der gutbürgerlichen Maggie Howard. Welchen perfiden Plan ihr Gatte Glenn und die exzentrische Schauspielerin Sheila Wallis schmieden und welche Rolle das deutsche Au-pair-Mädchen des Paares spielt, erfährt der Zuschauer nach und nach in diesem äußerst wendungsreichen sowie spannungsgeladenen Thriller.
Seit mehr als 30 Jahren existiert die zur Kirchengemeinde der Wandsbeker Kreuzkirche gehörende Theatertruppe, in der zurzeit 20 Mitglieder aktiv sind. „Wir erarbeiten alles gemeinschaftlich“, sagt Darstellerin und Koordinatorin Christina Bittner, die bereits in ihrer Jugend den Wunsch verspürte, Theater spielen zu wollen. Ob Inspizient, Souffleur oder Bühnenaufbau, jeder macht jeden Job und wer bei der Eichtalbühne mitwirken möchte, sollte Spaß an allen Bereichen der Theaterarbeit mitbringen. Einmal wöchentlich finden die Proben statt. Alle sechs Monate präsentieren die Laiendarsteller ein neu erarbeitetes Bühnenstück. Überwiegend besteht das Repertoire aus Lustspielen und Komödien, mal in plattdeutscher Sprache, mal auf Hochdeutsch. „Es ist besonders schön, das Bühnenbild zu entwerfen“, meint Heike Brodersen über ihren Job als Regisseurin des aktuellen Stücks.
Die Motivation fürs Spielen komme zu einem großen Teil von der positiven Rückmeldung der Zuschauer, sagt Brodersens Kollegin Christina Bittner. „Wir freuen uns, wenn wir unsere Freude am Theaterspielen weitergeben können. Zudem bekommen die Besucher bei uns ein abgerundetes Programm“ beschreibt es Bittner. Bei ihren Nachmittagsvorführungen bietet die Gruppe nämlich selbstgebackene Kuchen und Torten, bei Abendvorstellungen Snacks wie Würstchen und Laugenbrezeln an. Über diesen Essensverkauf sowie über freiwillige Spenden des Publikums finanziert das Team seine Theaterarbeit.

Weitere Vorstellungen von „Plötzlich und unerwartet“ heute, 25. April um 19.30 Uhr, Freitag, 27. April, 19.30 Uhr sowie Sonnabend, 28. April, 15.30 Uhr im Gemeindehaus der Kreuzkirche, Kedenburgstraße 14. Kartenreservierung unter Telefon 6565065 oder info@eichtalbuehne.de. Eintritt frei. Abends ist Einlass ab 18 Uhr. Bei der Nachmittagsvorstellung gibt es Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr. Wer sich für die Arbeit der Eichtalbühne interessiert findet Informationen unter www.eichtalbuehne.de und bei Christina Bittner unter
Telefon 04102/89 83 50
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige