Garstige Greise - oder: Schluß ist erst am Ende! - Regula Venske liest im Klönhus bei der BGFG

Wann? 22.04.2015 19:00 Uhr

Wo? dat Klönhus, Eydtkuhnenweg 10D, 22047 Hamburg DE
Anzeige
Regula Venske (Foto: Jürgen Bauer)
Hamburg: dat Klönhus |

Ein fröhlicher Krimiabend mit Regula Venske und Musik von Axel Burkhardt im Rahmen der BGFG-Reihe „Kultur vor Ort“ - im Klönhus. Eintritt, Getränke und ein Imbiss sind frei!

Spannung, Humor - inklusive Gänsehaut

Es hätte eine romantische Begegnung für Thusi und Joachim werden sollen, aber nach der ersten gemeinsamen Nacht im Bett stirbt die Jugendliebe der WG-Bewohnerin. Nun gut, Joachim war knapp 90 Jahre alt, aber hat er tatsäch¬lich freiwillig eine ganze Packung Viagra geschluckt? Hat wirklich Thusi seine Bildersammlung unrechtmäßig zu Geld gemacht hat? Die rüstige Wohngemein-schaft „Die Garstigen Greise“ glaubt nicht an das vermeintlich Offensichtliche; und was zunächst nach Herzversagen aussieht, wirft bald heftige Fragen auf… Spannung, Humor inklusive Gänsehautfaktor sind eine große Stärke Regula Venskes.

Preisgekörnte Autorin, die Schubladendenker zur Verzweiflung treibt

Wobei: Diese Autorin treibt die Schubladendenker zur Verzweiflung: Denn sie ist promovierte Literaturwissenschaftlerin, Glücksforscherin, Jugendbuch-, Kinderbuch-, Sachbuchautorin, Romanciere, Lyrikerin, Kritikerin, Moderatorin, Journalistin. Sie hat zahlreiche Kulturberichte, Reisefeatures, Buchbesprechungen und „Liederliches“ (mit Texten von Goethe bis Gernhardt und Enzensberger) publiziert, Lesungen, Kriminächte u. a. moderiert, Bücher über die Liebe, das Leben, Verbrechen in der Bibel herausgegeben, - und sie begleitete Kollegen auf Lesereisen. Die Liste ihrer Publikationen ist ebenso lang wie die ihrer Preise: Schon mit ihrem dritten Krimi, Rent A Russian, holte sie den Deutschen Krimipreis. Regula Venske wurde zudem unter anderem mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis und dem Lessing-Stipendium des Hamburger Senats ausgezeichnet, sie hatte eine Einladung des Ministère de la Culture des Centre National de Littérature in Luxemburg, erhielt ein Krimistipendium und war– passend zum Internationalen Frauentag - für den renommierten Frauenkrimipreis der Stadt Wiesbaden nominiert. Zudem ist die Autorin u.a. Mitglied im Schriftstellerverband PEN, dessen Generalsekretärin sie seit Mai 2013 ist. Kurzum: Regula Venske ist nicht nur eine höchst ungewöhnliche Autorin, sie vermittelt zudem auch noch eine ungeheure Lust am Leben:„Und wo bleibt der Humor im deutschen Krimi?“ fragte die FAZ einmal; die Zeitung beantwortete die Frage gleich selbst: “Er macht sich rar, außer bei Regula Venske.“

Ein Bassist der besonderen Art

Axel Burkhardt hat an der Hochschule für Musik und Theater studiert, wirkte mit E- und Kontrabass bei Jazz- und Pop-Aufnahmen ebenso mit, wie auf etlichen Konzerten und Festivals im In- und Ausland, er arbeitete mit Bill Ramsey und Lotto King Karl zusammen, ist Mitglied des Kako-Weiss-Trios – und hat auch noch ein eigenes Bass-Lyrik-Ensemble gegründet.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige