Gefühl für Gefahr

Anzeige
Eine Szene aus dem Stück Foto: M. Weiß

Neu im Forschungstheater. Uraufführung 4. Februar

Wandsbek Eltern, Großeltern, Betreuer, Lehrer - alle sind um die Sicherheit von Kindern besorgt. Manchmal zu besorgt. Und dann – so stellen Studien fest – wird die Sicherheit selbst zur Gefahr. Überprotektion / ‚Overprotection’ hindert Kinder daran, mit Gefahren umgehen und Risiken einschätzen zu lernen. Wie aber ein Gefühl für die Gefahr entwickeln? Wann verwandelt sich Sicherheit in Gefahr und wann verwandelt sich Gefahr in Sicherheit, wenn wir ihr mit Vorsicht entgegengehen?
Um solche Fragen zu erkunden hat das Forschungstheater im Fundus Theater das Buch „50 dangerous things (you should let your children do)“ zum Ausgangspunkt seiner neuen Inszenierung „Da, Gefahr!“ genommen. Wesentlich zur Finanzierung hat die Behörde für Arbeit, Familie, Soziales und Integration beigetragen, die damit allen Hamburger Kindergärten eine szenische Einführung in dieses wichtige Thema ermöglichen will. Das Publikum ist ein wichtiger Teil des Geschehens und zum Mitexperimentieren aufgefordert. Gefahr zu erforschen heißt die Welt zu erkunden und macht Kindern jeden Alters Spaß. Davon gibt es auf der Bühne nicht zu knapp: Es werden Feuerlöscher ausprobiert, an 9-Volt-Batterien geleckt. Es platzen Gummitiere, Finger werden mit Superkleber zusammenklebt. Dabei schlägt die Inszenierung den Bogen zwischen dem Experimentieren mit Gefahr und der Geschichte der Live Art (Performance Kunst), die ganz wie das Buch „50 dangerous things“ voller einfacher Instruktionen und Aktionen ist: Leuchte wie ein Streichholz und pass auf, wenn es erlischt... (wb)

Uraufführung am Mittwoch, 4. Februar, 10 Uhr, Fundus Theater, Hasselbrookstraße 25. Karten unter 250 72 43 oder 250 72 70 oder per Mail: g.hoelty@fundus-theater.de
Weitere Aufführung: 5.+6. Februar jeweils 10 Uhr und am 6. Februar auch um 16 Uhr. Mehr unter www.fundus-theater.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige