„Karmen im Nebel“ auf der Cap San Diego

Wann? 12.02.2017 bis 14.02.2017

Wo? Überseebrücke, Überseebrücke, 20459 Hamburg DE
Anzeige
Anne-Kathrin Fremy Foto: Katrin Dugaro Carren
Hamburg: Überseebrücke |

Comedy made in Farmsen: Diva singt und ist komisch

Hamburg Morgens ist Anne-Kathrin Fremy als Mutter von zwei Kindern mit dem Belegen der Pausenbrote beschäftigt. Am Abend schlüpft sie in die Rolle der Diva Karmen und tritt mit ihrer musikalischen Comedy-Show im Hamburger Hafen auf. Die Künstlerin aus Farmsen lebt erst seit ein paar Jahren im Stadtteil und das „super gern“. Anne-Kathrin Fremy liebt den Gesang und befasst sich mit Musik, „seit ich ein kleines Kind bin“, so die Sängerin über ihre eigene Karriere. Obwohl sie eigentlich zunächst Spanisch studierte, arbeitet Anne-Kathrin Fremy lieber im künstlerischen Bereich, betreibt eine kleine Musikschule im Norden Hamburgs und tritt mit ihrer eigenen Musik-Comedy-Show „Karmen im Nebel“ jetzt auch auf der Cap San Diego im Hamburger Hafen auf.

Comedy und Musik

Die Kreuzfahrt-Diva Karmen verbreitet zusammen mit ihrem Pianisten Florian Miro, alias Wolfgang, das ganz spezielle Kreuzfahrtfeeling und lacht dabei nicht nur gern zusammen mit dem Publikum, sondern oft auch mal über sich selber. Mit originellen Interpretationen bekannter Songs erzählt sie von Schönheitsgeheimnissen, Schiffbrüchen und der großen Liebe natürlich. „Ich wollte nicht nur mit Comedy das Publikum unterhalten, sondern auch schöne Musik anbieten“, erklärt die Farmsenerin das Konzept ihrer Shows. Die 39-Jährige kokettiert gern mit dem eigenen Körper, ist sich für keinen Witz zu schade und schlüpft „auch schon mal in unmögliche Kostüme“, sagt die Künstlerin lachend, die schon in der eigenen Küche ein humorvolles Flair verbreitet. Das Feedback für die Diva im Hafen sei großartig und deshalb wisse sie auch, dass Karmen genau die richtige Rolle für ihre Comedy ist. Gerade zu Hamburg als Kreuzfahrthafen passe auf jeden Fall eine singende „Karmen im Nebel“. (kg)

„Karmen im Nebel“: 10.-12.2., 23.-26.2. sowie 3.-5.3., jeweils 20 Uhr, außer sonntags 19 Uhr, Cap San Diego, Überseebrücke, Tickets: Telefon 696 505 05 oder online
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige