Kinderchor Cantemus

Anzeige
Der Cantemus Gesamtchor mit dem Kinderchor der 5. Klassen Gymnasiums Rahlstedt.Foto: rdm

Kultur Art Festival im Forum Gymnasium Rahlstedt

Von Reinhard Meyer
Rahlstedt. Mit dem Kultur Art Festival, gestaltet vom Hamburger Kinderchor Cantemus, bewies das Forum Gymnasium Rahlstedt einmal mehr, dass es als Ort größerer Kulturereignisse zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Pekinger Schüler-Lehrer-Gruppe, die zu einem Besuch gekommen war, hatte ein solches Programm gewünscht.
International
Der Verlauf des Abends ließ einen Hauch von Internationalität im großen Forum Gymnasium Rahlstedt aufkommen. Der Cantemus Gesamtchor, teilweise verstärkt durch den Chor der fünften Klassen des Gymnasiums, eröffnete und schloss den Festivalabend mit jiddischen Traditionals und deutschen Volksliedern. Celine Leib, Sopran, und Apollonia Hermanns, ehemalige Cantemus-Sängerinnen, begeisterten als Solistinnen mit dem Duettino aus Figaros Hochzeit. Liu Yangyang und Meng, Yizhao, junge Pianistinnen vom International College of Music in Hamburg, brillierten mit Kompositionen von Beethoven und Tschaikowsky.
Austausch
Mit märchenhafter Anmut und schwereloser Leichtigkeit bewegten sich Ballettschülerinnen der Ballettschule Doris Rüscher in Tanzszenen aus „Schwanensee“ von Tschaikowsky über die Bühne im Forum. Große Xylophone, Trommeln, chinesische und auch europäische Saiteninstrumente, das Perkussionsensemble der Pekinger 96. Middle School führte das Publikum in die Welt der chinesischen Musik mit ihrer besonderen Melodik und ihrer besonderen Rhythmik ein. Moderation des Festivals: Clemens Bergemann. Der Kontakt zwischen der Pekinger 96. Middle School und dem Cantemus Chor Rahlstedt kam im vergangenen Jahr zustande: Chorleiter Clemens Bergemann hielt sich zu Chorleiterkursen in China auf, als dieser Kontaktwunsch nach Partnerschaft mit einer Hamburger Schule an ihn herangetragen wurde. Die umfangreiche Betreuung der 100-köpfigen chinesischen Schüler-Lehrer-Gruppe hatte in Kooperation mit dem Gymnasium Rahlstedt der Kultur Cantemus Aktiv e. V. übernommen.
China-Reise
Im März nächsten Jahres werden der Hamburger Kinderchor Cantemus zusammen mit Schülern des Gymnasiums Rahlstedt zu einem Partnerschaftsgegenbesuch nach Peking fahren. Clemens und Corinna Bergemann haben den am Gymnasium Rahlstedt beheimateten Hamburger Kinderchor Cantemus 1999 gegründet. Mit ihrer Chorerziehung, ihrem vielfältigen, internationalen Liedgut wollen sie Jungen und Mädchen für das Singen begeistern. Konzertreisen in Länder wie Brasilien, USA, Japan und China sind für sie ein Schwerpunkt ihrer Chorarbeit. Sie sollen die Sprache der Musik, das Singen als alle Menschen mit ihren Kulturen verbindendes Element erfahren.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige