„Kota Connection“ rockt in Bramfeld

Anzeige
Die Band „Kota Connection“ wurde 2014 gegründet Foto: privat

Junge Band aus Lüneburg spielt im Haus der Jugend in der Herthastraße

Bramfeld Die Idee kam den Jungs beim Grillen im Garten: Warum gründen wir nicht einfach eine Band? Da waren sie mit Sicherheit nicht die Ersten, doch Moritz, Joschka, Lennart und Jan-Philipp aus Lüneburg machten Ernst. Jetzt touren sie schon im zweiten Jahr als „Kota Connection“ über die Festivalbühnen Norddeutschlands. Am Freitag, 14. Oktober, spielt die Band beim Musikfest Wandsbek. Viele ihrer Songs stammen von Schlagzeuger Moritz (21), das Gitarrespielen hat sich der Noel Gallagher Fan genau wie sein großes Vorbild selbst beigebracht. „Moritz liebt lange Proben“, sagt Joschka, der selbst gern bis spät in die Nacht vor seinem Effektgerät sitzt und Neues für die Bühne ausprobiert. „Und Lennarts Bassläufe sind legendär“, die Zuhörer im Haus der Jugend sollten darauf achten. Die Musik klingt nach Pop und Rock, hier und da scheint Noel Gallagher durch. Dem haben die vier Jungs stolz ihre erste CD überreicht. Im Unterschied zu anderen Bands überrascht „Kota Connection“ mit mehrstimmigem Gesang – laut und rockig wird es trotzdem. (sh)

„Kota Connection“: Freitag, 14. Oktober, 21 Uhr, im Haus der Jugend Bramfeld, Herthastraße 16. (Kulturladen wird saniert) Einlass ab 20 Uhr, Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro

Weitere Infos über Kota Connection auf Instagram und Facebook
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige