„Lost Dreams“

Anzeige
Sie singen, tanzen und spielen: Die Darsteller des Jugendtheaters Tarantella. Foto: Kay Brockmann/pi

Aufführung des Jugendtheaters Tarantella

Jenfeld. „Lost Dreams“ heißt die neue Produktion des Jugendtheaters Tarantella. Sie wurde von Theatergründerin und -leiterin Claudia Franzen-Wilk und Malte Diestel konzipiert. Spielend, tanzend und singend bewegen sich die jugendlichen Darsteller an der Grenze zwischen Realität und Illusion. „Ich hatte einen Traum. Doch ich konnte ihn nicht leben.“ Bedeutet dies, seinen Traum aufzugeben, sich einem neuen Traum zuzuwenden, oder sich aus Enttäuschung ein Verhalten anzueignen, das negativ eingreift in das Leben anderer? Anfang und Ende des Stücks spielen in einer Schulklasse. Das, was ist. Und das, was möglich wäre, könnte jeder seinem Herzen folgen. Die emotionalen Zustände des Herzens sind für die jugendlichen Darsteller der Schlüssel, um die Verkettung innerhalb der gegebenen Lebensumstände zu durchschauen und dadurch zu lösen. (pi)
u Premiere ist am Sonnabend, 9. Juni, 17.30 Uhr, Jenfeld-Haus, Charlottenburger Straße 1. Kartenvorbestellungen t 656 57 58 (Anrufbeantworter), online unter
vorbestellung@tarantella.de oder direkt an der Abendkasse im Jenfeld-Haus. Ticketpreise: Erwachsene 6,50 Euro, Kinder 5 Euro. Das Stück ist geeignet für Kinder ab dem Schulalter aufwärts bis ins weitreichende Jugend- und junge Erwachsenenalter
Aufführung des Jugendtheaters Tarantella
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige