Malkreis „U 99“ stellt im Bezirksamt aus

Anzeige
Margot Gehrmann (l.) und Gisela Richter mit dem stellvertretenden Bezirksamtsleiter Frank Schwippert vor dem Bild von Christa Perlitz Foto: Grewe

Werke von Hobbykünstlerinnen zu bewundern

Von Elke Grewe
Wandsbek
„Probier’s doch einfach mal. Vielleicht schafft ich doch mehr als nur Strichmännchen“, sagte sich Margot Gehrmann und trat Mitte 2010 dem Malkreis „U 99“ bei. Zusammen mit Gisela Richter, die seit der ersten Stunde vor fünf Jahren dabei ist, hat sie jetzt eine Kunstausstellung der Hobby-Malerinnen im Bezirksamt Wandsbek organisiert. 31 Bilder sind dort im zweiten Stock bis zum 30. März zu bewundern. Von der Acryltechnik, Ölmalerei, Kreidetechnik, Wischtechnik bis zu Bleistift- und Buntstiftzeichnungen ist alles vertreten mit den unterschiedlichsten Motiven. Maritime Motive sind ebenso dabei, wie Landschaften, Exotik und Blumenmalerei. „Die Werke von ,U 99‘ zeigen eine bunte Vielfalt“, bewunderte Frank Schwippert, stellvertretender Bezirksamtsleiter, der die Ausstellung eröffnete.
„Angefangen haben wir mit unserem Malkreis in einem Ladenbüro der SAGA am Berliner Platz“, erzählt Gisela Richter, Initiatorin des Malkreises „U 99“. Zunächst trafen sich nur drei Teilnehmerinnen, die gemeinsam spielten, klönten und irgendwann ihre Lust aufs Malen entdeckten. Seit drei Jahren ist der Malkreis „U 99“ am Haus am See in Hohenhorst Teil eines offenen Treffpunktes für alle geworden. Zirka 20 Teilnehmer, darunter auch einige Männer, treffen sich jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr. Viele entdeckten ihre Liebe zu Malerei bei Rentenantritt wie Anneliese Fuchs. Von ihr sind die Bilder „Pfingstrosen“ und „Christrose“, mit Farbstiften gemalt, zu sehen. Eine der Malerinnen ist schon 80 Jahre alt und mit großem Elan dabei: Erika Pielke, Mitglied der ersten Stunde. Ihre farbenfrohen Bilder sind voller Lebensfreude wie die Aquarelle „Ein schöner Sommertag“ oder das Bild „Obst: Die Besten für die Gesundheit“.
Anleitungen und Tipps erhalten die Hobbymalerinnen von der Künstlerin Christa Perlitz, deren Werk „Auf Kurs“ ebenfalls in der Ausstellung vertreten ist. Viele holen sich auch Anregungen aus vergangenen Stilrichtungen wie dem Impressionismus. „Ich liebe die farbenfrohen Bilder von Claude Monet“, erzählt Irene Rang, die sich für ihre Bilder auch von diversen Reisen inspirieren ließ. Bilder von ihr wie die „Afrikanerin“, „Die besten Walzer“ und das Tanz-Bild „Spitze“ zeugen auch von der Vielfalt der Künstlerin und ihrer Liebe zum Tanz.
Der Malkreis „U 99“ hat aber auch soziale Funktionen. Die wöchentlichen Treffen sind für das persönliche Wirken und die Inspiration wichtig. Dazu erleben sie das Gefühl, ein eigenes Kunstwerk geschaffen zu haben. „Dass mein Bild ,Rast‘ jetzt in der Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich ist, macht mich schon ein wenig stolz“, bekennt Bernd Lensch, der eigentlich eher durch Zufall zum Malkreis kam. Er holte seine Frau regelmäßig ab und irgendwann fing er auch mit dem Malen an. Inzwischen ist es schon das zweite Mal, dass der Malkreis im Bezirksamt Wandsbek ausstellt.

Ausstellung bis 30. März im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60. Mo-Mi 8.30-16 Uhr, do. 8.30-18 Uhr sowie fr. 8.30-14 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige