1.889 Kilometer für den guten Zweck

Anzeige
Nach dem Lauf posieren Schüler für den Fotografen Foto: wb

400 Grundschüler waren auf der Bahn unterwegs

Rahlstedt Sie liefen und liefen und viele übertrafen sich selbst. Beim Sponsorenlauf an der Grundschule Neurahlstedt brachte es ein Viertklässler auf ganze 36 Runden in eineinhalb Stunden, eine Zweitklässlerin schaffte sogar 23 Runden in 50 Minuten. Insgesamt gingen 400 Grundschüler auf die Bahn. Sie ließen sich von ihren Eltern oder Großeltern für jede erlaufene Runde sponsern, mit Beiträgen von 50 Cent bis zehn Euro. 75 Prozent der erlaufenen Gesamtsumme kommt dem Sportetat der Grundschule zugute; 25 Prozent gehen an ihren Kooperationspartner Special Olympics Hamburg. Der genaue Geldbetrag steht noch nicht fest. Die gelaufenen Strecke aber schon: 1889,90 Kilometer brachten die Schüler am Ende zusammen. Einmal Rahlstedt – Rom.
Die Grundschule Neurahlstedt kooperiert mit Special Olympics Hamburg seit mehr als zwei Jahren und ist die erste Regelschule die dem Verband beitrat. Initiativ gründete sie mit der Schule Paracelsusstraße eine Unified Laufgruppe (Menschen mit und ohne geistige Behinderung treiben zusammen Sport). „Damals starteten wir mit jeweils 20 Schülern“ so die Sportfachleiterin Larisa König. Konrektor Und Konrektor Hendrik Stewen: „Mittlerweile setzt sich unsere Unified Laufgruppe aus drei Klassen unserer Grundschule und mehreren Lerngruppen der Schulen Paracelsusstraße und Bekkamp zusammen. Ein nächstes sportliches Ziel ist die Teilnahme an den Special Olympics Nationalen Sommerspielen im Sommer 2016 in Hannover.“ (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige