2.015 Kilometer für Arche

Anzeige
Schauspieler Ingo Kantorek (Mitte, „Köln 50667“) gehört zu den Läufern, die den Benefizlauf 2015 unterstützen. Die Jenfelder Jugendlichen begrüßten ihn begeistert Foto: C. Yaman

Benefizaktion machte Halt bei der Kinder- und Jugendeinrichtung in Jenfeld

Jenfeld Sportlich für einen guten Zweck hieß das Motto neulich bei der Arche in Jenfeld zu. Die Aktion Benefizlauf 2015 machte Halt in der kirchlichen Freizeiteinrichtung für Kinder in der Görlitzer Straße. Die Arche wird in diesem Jahr 20 Jahre alt, eine der besonderen Aktionen hierzu ist der Spendenlauf. In ganz Deutschland laufen Unterstützer insgesamt 2015 Kilometer zu allen Standorten im Bundesgebiet.

Große Sache


Mit dabei war unter anderem der Schauspieler Ingo Kantorek, der aus der TV-Serie „Köln 50667“ bekannt ist. Er läuft an insgesamt 10 Tagen mit, dabei absolviert er täglich 15 bis 20 Kilometer. Der sympathische Darsteller ist Pate der Arche Köln und Botschafter von Arche Deutschland, bei den Kindern und Jugendlichen der Arche in Jenfeld kam sein Besuch bestens an. Der Regionalleiter der Arche Tobias Lucht und Standortleiterin Carolin Hofmann freuten sich über die rege Teilnahme und das große Medieninteresse an der Aktion. „Für uns und für die Kinder und Jugendlichen ist das eine große Sache heute. Wir danken allen freiwilligen Helfern und Läufern für diese tolle Unterstützung“, sagten sie einstimmig.
2015 km in 14 Tagen und 14 Nächten durch Deutschland – so lautet das ehrgeizige Ziel des Benefizlaufs, das von Reno gesponsort wird. Der Osnabrücker Sportler John McGurk und sein Verein „Sportler 4 a childrens world“ sind aktive Teilnehmer der Aktion. „Ich bin bereit über 2000 km für notleidende Kinder zu laufen“, sagte der ambitionierte McGurk zum Projektstart. Diese Worte richteten sich auch an Bernd Siggelkow, Gründer des Kinderhilfsprojektes Die ARCHE. Denn: Die Erlöse kommen zu 100 Prozent dem Kinderhilfsprojekt der ARCHE zugute. Als Namenssponsor unterstützt außerdem Reno den Benefizlauf und damit die ARCHE mit einem Betrag von 100.000 Euro. Für jede Reno Filiale, die das Team um John McGurk „anlaufen“ wird, verspricht Jens Rauschen, Geschäftsführer der Hamm Reno Group GmbH, zusätzlich eine Prämie. Schirmherr des Benefizlaufes ist der Schauspieler Erdoğan Atalay aus der Serie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“, auch ist er Botschafter ARCHE für Kinder.

Ausgezeichnet


Bundesweit sind mehr als dreiMillionen Minderjährige von materieller und emotionaler Armut betroffen. Die ARCHE kämpft dagegen an. In ihren Einrichtungen bietet sie den Kindern täglich kostenlos eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, mit Sport und Musik, und vor allem viel Aufmerksamkeit. Die ARCHE hat es sich zudem zur Aufgabe gemacht, öffentlich auf Defizite in unserer Gesellschaft hinzuweisen, damit Kinder wieder vermehrt im Mittelpunkt stehen. Dazu sucht die Leitung der ARCHE auch den Dialog mit Wirtschaft und Politik und bringt darin die Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit ein. Für sein Engagement wurde der Gründer der ARCHE, Bernd Siggelkow, mit dem “Verdienstorden des Landes Berlin“ sowie dem “Bundesverdienstkreuz” ausgezeichnet. Und auch die ARCHE selbst wurde mit der “Carl von Ossietzky Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte“ und dem “Hanse-Merkur-Preis für Kinderschutz” gewürdigt. Das christliche Kinder- und Jugendwerk wurde 1995 in Berlin gegründet. Mittlerweile ist die ARCHE an 19 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht damit bis zu 3.500 Kinder und Jugendliche. Zwei Ableger gibt es inzwischen auch in der Schweiz sowie einen in Polen. Die Arbeit der ARCHE wird zu fast 100 Prozent durch Spenden finanziert. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige