25 Jahre Kirchenküche

Anzeige
(v.l.) J. Otto (Mitarbeiter der Haspa Wandsbek), Horst Stender (Filialleiter, Birgit Vogler (Leiterin der Kirchenküche), Bernd Gehrke (Mitarbeiter der Kirchenküche), Pastor Richard Hölck. Foto: pi
Wandsbek. „Anlässlich des 185-jährigen Jubiläums der Haspa hat der Leiter der Filiale Wandsbek, Horst Stender, der Kirchenküche der Christuskirche Wandsbek zu ihrem 25-jährigen Bestehen eine Spende überreicht, die sozialen Zwecken im Stadtteil zugedacht ist. Pastor Richard Hölck (im Bild rechts) und die Leiterin der Kirchenküche Wandsbek, Birgit Vogler, freuten sich sehr darüber. Die Kirchenküche nahm vor 25 Jahren ihren Dienst in Wandsbek auf. Auslöser dieser Einrichtung war damals eine Spende einer alten Dame, die etwas Gutes für die Armen tun wollte. Inzwischen kommen zwischen 50 und 80 Obdachlose täglich, die hier an vier Tagen in der Woche eine warme Mahlzeit für einen Euro erhalten. Die Arbeit in der Kirchenküche wird hauptsächlich von Ehrenamtlichen geleitet. Neben der Essensausgabe werden die Menschen auch seelsorgerlich betreut. Die Mitarbeiter haben immer ein offenes Ohr für die Gäste. Die Gemeinde trägt diese Arbeit durch Spenden und in Eigenleistungen. „Eine großartige und wichtige Einrichtung in unserem Stadtteil, die notleidenden Menschen hilft. Zunehmend kommen aber in den letzten Jahren auch Hartz IV Empfänger und andere Hilfsbedürftige als Gäste in die Kirchenküche“, sagt Pastor Hölck. „Unsere Gemeinde und die Menschen in Wandsbek sind darüber sensibler geworden für die Lebenssituation in unserem Stadtteil und darüber hinaus. Wir sind ein wichtiger Bestandteil sozialer Arbeit im Wandsbeker Kerngebiet und darüber hinaus geworden.“ (pi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige