78.000 Gäste feierten Nacht der Kirchen

Anzeige
Bischöfin Kirsten Fehrs (l.) und Erzbischof Dr. Stefan Heße eröffneten die Nacht der Kirchen Foto: NdKH/Thomas Krätzig

Zum 14. Mal öffneten Hamburger Gemeinden ihre Kirchentüren

Hamburg 78.000 Gäste feierten am Sonnabend vergangener Woche zum 14. Mal die Nacht der Kirchen in Hamburg. Von 19 Uhr bis Mitternacht öffneten 106 christliche Kirchen ihre Türen unter dem Motto „Glück“. Das größte ökumenische Fest des Nordens gehört damit zu den erfolgreichsten Kultur-Veranstaltungen. „Mich macht es glücklich, die kirchliche Vielfalt in Hamburg so eindrucksvoll an einem Abend zu erleben. Es ist ein Segen, dass wir in ökumenischer Eintracht so fröhlich miteinander feiern können und dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind“, sagt Pröpstin und Hauptpastorin Dr. Ulrike Murmann. Bischöfin Kirsten Fehrs und Erzbischof Stefan Heße eröffneten die Veranstaltung. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige