Aktion fürs Schwimmbad

Anzeige

Grundschule Surenland braucht Gelder für Erhalt des Lehrschwimmbeckens

Von Karen Grell
Farmsen
Kinder sollen schwimmen lernen, das meinen zumindest die Lehrer der Grundschule Surenland in Farmsen. Aus Mitteln des Schulvereins beteiligt sich die Grundschule daran, das benachbarte Lehrschwimmbecken zu unterhalten, um den Kindern den Schwimmunterricht zu ermöglichen. Bei steigenden Energiekosten schnellen allerdings auch die monatlichen Beiträge in die Höhe und für manche Eltern wird es schwierig, die zehn Euro im Monat pro Kind aufzubringen. Hinzu kommen Schwimmkleidung, Badekappen, Handtücher und Taschen. Im schlimmsten Fall müsste der Schwimmunterricht für die Kinder irgendwann ganz gestrichen werden. „Dazu darf es nicht kommen“, meint auch Schulleiterin Dorothea Mielke, die jetzt zusammen mit ihren Kollegen einen Sponsorenlauf organisiert hat. „Run to Swim“ heißt das Motto, das Gelder in die Kassen bringen soll. Besonders wichtig sei es bei dieser Aktion, nicht zu vergessen, dass schwimmen nicht einfach nur ein schönes Hobby ist, sondern „eine lebensrettende Maßnahme“, betont Sportlehrerin Katharina Stephan, die selber Leistungsschwimmerin ist und schon mehrere Goldmedaillen gewann.

S

chwimmunterricht ist wichtig


In den letzten Jahren sei die Zahl der Badeunfälle laut der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) extrem angestiegen. Im Jahr 2013 ertranken in Deutschland allein 446 Menschen an den Küsten, in Binnengewässern oder Schwimmbädern, viele von ihnen, weil sie keine ausreichenden Kenntnisse besaßen oder sich selber überschätzten. „Schwimmkurse sind teuer“, weiß Katharina Stephan, die von dem Schwimmunterricht an ihrer Grundschule überzeugt ist. „Hier lernen die Kinder fünf Jahre lang, von der Vorschule bis zur vierten Klasse, schwimmen und keiner verlässt uns, ohne sich im Wasser gut bewegen zu können. Das Training hat sich auch in diesem Jahr schon gelohnt. Der Großteil der Dritt- und Viertklässler hat bereits das Bronzeabzeichen an der Badehose kleben.

800 Meter für das Becken


Für den Erhalt ihres Lehrschwimmbeckens wollen nun alle Schüler gemeinsam aktiv werden. Mit 800 Metern rund um die Schule wollen sie Gelder von Freunden, Eltern, Nachbarn und allen sammeln, die sich für die Sicherheit der Kinder einsetzen wollen. Wer sich engagieren möchte zahlt entweder einen festen Betrag pro Schüler und gelaufener Runde oder spendet einen einmaligen Betrag für die Aktion. Auch Zuschauer sind gefragt, die beim Laufen anfeuern.

Sponsorenlauf, Schule Surenland, Freitag, 24. April, 9 bis 11 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige