Aktives Hohenhorst

Anzeige
Der Vorstand des neuen „Fördervereins Aktives Hohenhorst“: (v.l.) Schriftführer Michael Schulze, Kassenwartin Ulrike Hannecken-Deckert, der stellvertretende Vorsitzende Dieter Westphal, der Vorsitzende Manfred Geweke, die stellvertretende Vorsitzende Barbara Peters und die Besitzer Hans-Joachim Max-Seydack und Olga Hammerschmidt.

Förderverein will Quartier voranbringen

Hohenhorst. Wenn Ende nächsten Jahres die Fördermaßnahme „RISE“ (Rahmenprogramm Integrierte Statteilentwicklung) ausläuft, wird ein neu gegründeter Stadtteilverein die erfolgreiche Gebietsentwicklung fortsetzen. Der „Förderverein Aktives Hohenhorst“ wird Projekte und Aktivitäten der Bürger unterstützen und ein Dach für ehrenamtliches Engagement sein. Die Initiativen und Projekte sollen alle Generationen erreichen und alle Bereiche umfassen. Dazu zählen Begegnung und Integration unterschiedlicher Kulturen, Bildung und Gesundheit, Kunst, Kultur und Umwelt. Der neue Förderverein hat auch die Aufgabe, finanziellen Mittel für diese Projekte einzuwerben. Die Satzung des neuen Vereins ist verabschiedet, ein Vorstand gewählt. Die 22 Gründungsmitglieder machten Manfred Geweke zum Vorsitzenden. Seine Stellvertreter sind Dieter Westphal und Barbara Petersen. Die Kasse wird von
Ulrike Hannecken-Deckert geführt. Schriftführer ist Michael Schulze. Als Beisitzer gehören dem Vorstand Hans-Joachim Max-Seydack und Olga
Hammerschmidt an. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige