Aktivoli: Hier geht´s zum Ehrenamt in Hamburg

Anzeige
Hamburg. Kein Verein, keine Institution, keine Hilfsorganisation kommt heute ohne seine ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus. Auch der Staat ist auf das ehrenamtliche Engagement seiner Bürger angewiesen, zum Beispiel bei den Freiwilligen Feuerwehren. Die Nachfrage ist also riesengroß. Aber es werden auch immer mehr, die bereit sind, die bereit sind, einige Stunden ihrer Freizeit unentgeltlich für andere zu arbeiten. Zum Beispiel diejenigen, die altersbedingt aus dem Berufsleben ausgeschieden sind und danach eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu übernehmen. Das Problem dabei ist häufig, wie beide Seiten zueinander finden können. Hier hilft sein nunmehr zehn Jahren das Team von „Aktivoli Wandsbek“. Die fünf Damen und Herren wissen genau, wo Hilfe benötigt wird und welche Wünsche die einzelnen Einrichtungen an ihre künftigen Mitarbeiter haben und schaffen es, die diese Wünsche mit den Vorstellungen des Ehrenamtlers zu vereinen. Dass das Team ebenfalls ehrenamtlich arbeitet und dass diese Beratung kostenlos für beide Seiten ist, ist selbstverständlich. „Wir haben in den zehn Jahren unseres Bestehens schon zahlreichen Menschen und Institutionen geholfen, zusammen zu kommen und dabei gezeigt, wie wichtig für alle Seiten unsere Arbeit ist“, sagt Aktivoli-Mitarbeiterin Barbara Petersen. (zz)

Aktivoli Wandsbek Freiwilligenzentrum, Robert-Schuman-Brücke 8 (direkt gegenüber vom Polizeikommissariat 37), Tel.: 42 881-3011 oder 42 881-3064, Mail: aktivoli@wandsbek.hamburg.de oder aktivoli-wandsbek
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige