Antrag zur Neugestaltung der Wandseterrassen

Anzeige
Jörn Weiske auf den Treppen der Wandseterrassen. Er setzt sich für eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität ein Foto: güb

Rahlstedt wartet schon lange Zeit auf die Realisierung

Rahlstedt Der Regionalausschuss Rahlstedt hat einstimmig für die Verbesserung der Attraktivität des Platzes „Bei den Wandseterrassen“ gestimmt. Auf der Sitzung am vergangenen Mittwoch hatte Antragsteller Jörn Weiske von der CDU-Fraktion noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig das Projekt ist und wie lange Rahlstedt schon auf eine Realisierung wartet. „Schon im Jahre 2013 hatte der Regionalausschuss Rahlstedt einen Beschluss gefasst, der die Wandseterrassen attraktiver machen sollte. Seitdem ist nichts passiert. Im Gegenteil – der Platz hat sich zu seinem Nachteil verändert. Er ist in einem unattraktiven Zustand. Die Wandse ist von den Treppenstufen der Wandseterrassen nicht mehr zu sehen und von Büschen und Bäumen bedeckt. Die hintere Fläche mit drei Säuleneichen wird mehr und mehr mit Unkraut zugedeckt“, kritisierte Weiske.
In seinem Antrag bittet er das Bezirksamt, kurzfristig das zugesagte Konzept für die Wandseterrassen vorzulegen und insbesondere die schon 2013 zugesagte Prüfung hinsichtlich des Spielplatzes und einzubauender Spielgeräte vorzunehmen. Der Regionalausschuss Rahlstedt stimmte auch dafür, dass das Bezirksamt den Regionalausschuss über seine Maßnahmen informiert. (güb)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 16.09.2015 | 16:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige