Aufbruch in die Moderne

Anzeige
So wird es an der Königsreihe einmal aussehen Visualisierung: Becken Development GmbH

Grundsteinlegung für 119 Wohnungen im Mühlenquartier

Von Rainer Glitz
Wandsbek Ein Bauzaun umgibt das Gelände an der Königsreihe. Drei Kräne stehen auf der großen Baugrube zwischen dem Park am Mühlenteich und den bereits bezogenen Wohnungen. Die Fundamente sind fertig, die ersten Wände werden hochgezogen. Höchste Zeit für die Grundsteinlegung.
Arbeiter mischen schon einmal den dafür benötigten Mörtel an, doch zunächst kommt der offizielle Teil. Projektentwickler Dieter Becken dankt allen Beteiligten für eine konstruktive Zusammenarbeit, auch dem Bezirk Wandsbek. Im Brauhausviertel habe man eine Vielzahl von Grundstücken aufkaufen müssen. Nach dem bereits fertigen ersten Bauabschnitt des Mühlenquartiers mit 150 Wohnungen folge nun der zweite mit 119 Wohnungen, so Becken: „Wir bekennen uns zum Standort Wandsbek. Weitere Projekte werden folgen.“ 110 Millionen Euro investiere die Becken Holding.
„Das Gebiet hier war nicht sehr schön, es gab viele kleine Gewerbebetriebe. Wir brauchten einen mutigen Investor“, erklärt Arne Klein, Baudezernent des Bezirkes. Vor zehn Jahren habe man den Masterplan für das Brauhausviertel zwischen Hammer Straße und Königsreihe erstellt. „Das ist das Wandsbek des 21. Jahrhunderts“, sagt Klein. Die neue Entwicklung zeigten Chancen und Potenzial des Kerngebietes.
„Das ist ein aufstrebendes Viertel“, findet auch Hans-Joachim Barkmann vom Münchener Investor MEAG. Es entstehe eine durchdachte Wohnanlage in zentraler Lage mit allen Vorteilen. „Auch höherwertiger Wohnraum entlastet den Markt“, sagt Barkmann. Die Mieten sollen „marktüblich“ angesetzt werden, vermutlich um zwölf bis 13 Euro kalt.
Das Mühlenquartier bietet rund 9.300 Quadratmeter Wohnfläche mit hochwertig ausgestatteten Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen in direkter Nähe zu Schulen, Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten, so die Becken Holding. Für ein ökologisch nachhaltiges Quartier werde unter anderem eine mineralische Dämmung verwendet. Die Heizung wird über Fernwärme betrieben. Zudem sind zwölf Ladestationen für Elektroautos in der Tiefgarage mit 84 Stellplätzen vorgesehen. Ein attraktiv gestalteter Innenhof mit Spielflächen ergänzt das Projekt. Rund 330 Quadratmeter Gewerbefläche werden an der Ecke Königsreihe/Wandsbeker Königsstraße erstellt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige