Aus R 10 wird RB 81

Anzeige
Fahrgäste warten auf die R10 am Bahnhof Rahlstedt Foto: wb

Bahn nach Lübeck fährt bald mit fünf Wagen

Hamburg. Die Züge der Linie R 10, die zwischen Hamburg und Lübeck verkehren, fahren ab Dezember unter neuem Namen. Mit Beginn des Winterfahrplans heißen die Regionalbahnen mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen dann RB 81. Die Züge der Regionalexpress-Linie zwischen Hamburg und Lübeck mit Halt in Ahrensburg werden zur RE 80. Die Änderungen hat der Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete und Sprecher der S-4-Initiative Ole Thorben Buschhüter (SPD) auf eine Kleine Anfrage an den Senat erfahren.
Ebenfalls ab Dezember sollen außerdem Fünf- statt Vier-Wagen-Züge auf der Linie Hamburg-Bad Oldesloe eingesetzt werden. Das wird alle Pendler freuen, wenn die zu Stoßzeiten überfüllen Wagen dann der Vergangenheit angehören werden. Vorübergehend kommen 5-Wagen-Züge schon während der Sommerferien zum Einsatz. Grund dafür sind allerdings Bauarbeiten im Hauptbahnhof. Da dann alle Verstärkerzüge der R 10 ausfallen müssen, werden die noch verkehrenden Züge um einen Wagen verstärkt. Buschhüter: Dass so viele Züge den Hauptbahnhof nicht anfahren können, wenn nur eine Bahnsteigkante saniert wird, macht deutlich, wie sehr der Hamburger Hauptbahnhof schon heute am Limit operiert. Die neue S-Bahn-Linie S 4 soll hier zukünftig für Entlastung sorgen, weil dann 104 Regionalbahn-Züge durch S-Bahnen ersetzt werden können.“ (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige