Ausgezeichnete Leistungen

Anzeige
Jugend forscht-Wettbewerbssieger Robin Hohberg (li.)und Markus Merten. Foto: rdm

Schülerwettbewerbe 2012. Siegerehrung im Rathaus

Von Reinhard Meyer
Rahlstedt/Tonndorf. Bei der diesjährigen Siegerehrung für die Hamburger Schülerwettbewerbe im Rathaus sind einige Rahlstedter Schüler, aber auch mehrere Rahlstedter Schulen für ihre Leistungen ausgezeichnet worden. Im Wettbewerb „Jugend forscht“ hat Senator Ties Rabe dem Team Markus Merten, Gymnasium Meiendorf, und Robin Hohberg, Gymnasium Tonndorf die Siegerurkunde überreicht. Damit verbunden war der Sonderpreis „Forschungspraktikum im Magdeburger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung“. Ihre wissenschaftliche Arbeit: „Bittersüßes Stevia“. Eine wissenschaftliche Arbeit zur Untersuchung des möglichen Zuckerersatzstoffes Stevia. Stevia gilt als kalorienfreier Süßstoff, der aus den Blättern der Pflanze „Stevia rebaudiana“ aus Paraguay gewonnen wird.
Die beiden jungen Forscher sind in einjährigen Untersuchungen von mehreren wissenschaftlichen Fragestellungen ausgegangen wie Verwendung von Stevia in Nahrungs- und Genussmitteln, die chemische Struktur des Stevia-Moleküls, die Extraktgewinnung aus der Pflanze und Eignung für zuckerkranke Menschen. Markus Marten und Robin Hohberg blicken auf erfolgreiche Schülerbiographien zurück. Sie haben sich bei Aufgaben im Schulleben engagiert. Markus Merten hat viele Jahre eine Roboter AG geleitet. Sein Hobby: Einhandsegeln auf der Ostsee. Er studiert dual an der HAW Maschinenbau und durchläuft die Lehre zum Industriemechaniker. Robin Hohberg gehörte der Bachpatenschaft des Gymnasiums Rahlstedt an. Im Gymnasium Tonndorf war er Mitglied der Schulkonferenz.
Sein sportliches Hobby: Triathlon. Er studiert Geowissenschaften an der Universität Hamburg. Weitere Einzelsieger: Kilian Keetz Gymnasium Oldenfelde, wurde für die Klasse 8 Landessieger in der Matheolympiade. Florian Baake, auch Gymnasium Oldenfelde, Klasse 8 , gewann die Internationale Städtemeisterschaft Mathematik. - Klassen- und Schulerfolge: Die Klasse 10a, Gymnasium Meiendorf, Lehrer Dr. Tilmann Krause, hat am Wettbewerb HVV Future Tour 2011/2012, bei der es um die Frage der Mobilität unter dem Aspekt Klima- und Umweltschutz geht, erfolgreich teilgenommen – mit 1000 Euro Preisgeld.
Die Theater AG der Klasse 3/4- der Schule Potsdamer Straße wurde für ihre Aufführung „Ich bin ich“ an den Grundschultheatertagen – des Wettbewerbs „Theater macht Schule“ mit einer Ehrenurkunde geehrt. Im Klimaschutz sind Rahl-stedter Schulen vorbildlich: Die Schule Rahlstedter Höhe und die Stadtteilschule Altrahlstedt tragen das Gütesiegel „Klimaschule 201/2013“. Der Schule am Sooren, der Stadtteilschule Oldenfelde und dem Gymnasium Rahlstedt wurde das Gütesiegel „Klimaschule 2013/2014“ zuerkannt. Den Schulen Nydamer Weg und Gymnasium Oldenfelde wurde dies Gütesiegel erneut zugesprochen. Die Schule am Sooren darf ein Jahr lang die Zertifikate „Gesunde Schule“ und „Internationale Agenda 21 Schule – Umweltschule in Europa“
führen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige