Barsbüttel: Schüler backen Brote im Freien

Anzeige
Viele Freiwillige haben beim Bau des Backhauses geholfen Foto: wb

Erich Kästner Gemeinschaftsschule nimmt Ofen in Betrieb. Eine neue Investition ins „Grüne Klassenzimmer“

Barsbüttel Eine Schulküche existiert mittlerweile in den meisten Schulen. Aber ein Ort zum Backen im Freien ist etwas Besonderes. Ein sogenanntes Backhus wurde nun im grünen Klassenzimmer der Erich Kästner Gemeinschaftsschule (EKG) eingeweiht. Dazu kamen die beteiligten Gewerke, Schüler. Schulleiter Thorsten Schöß-Marquardt und Olaf Thomsen, Initiator für das grüne Klassenzimmer, freuten sich, dass ein solches Projekt aus zahlreichen Geld- und Sachspenden sowie mit viel ehrenamtlicher Unterstützung zustande kam. Rund 110 Arbeitsstunden wendeten die Beteiligten auf, um das Projekt zu vollenden. Bevor dann die frischen Teigrohlinge in den Ofen konnten, musste dieser erstmal auf Betriebstemperatur gebracht werden. Die ersten Brotlaibe aus rohem Teig brachte der Schulleiter höchst persönlich vorbei, die er zuvor von der Bäckerei Daube abholte. Zukünftig wird der Ofen unter freiem Himmel sicherlich noch mehr Leckereien hergeben.

Freiluft-Klassenzimmer


Das Grüne Klassenzimmer an der EKG gibt es seit einem halben Jahr. Eltern, Lehrer, Schüler – alle packten mit an, um aus dem 465 Quadratmeter großen Freigelände vor der Schule ein Freiluft-Klassenzimmer zu machen. Rund 6000 Euro Spenden wurden für Holzbänke, Holzzaun, Sand, Natursteine, Feuerstelle, Pflanzen und schattenspendende Bäume investiert. Nach dreimonatiger Bauzeit fand Mitte Juli 2016 der erste Unterricht in dem Amphitheater ähnlichen neuen Klassenzimmer statt. Das Gelände kann auch für Feste und Aufführungen genutzt werden. (wb/afr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige