Barsbüttels Rathaus wird saniert

Anzeige
Das in den 70-er Jahren erbaute Barsbütteler Rathaus muss dringend saniert werden Foto: zz

Bau aus den 70er Jahren nicht mehr zeitgemäß. Vier Millionen Euro Kosten

Von Jürgen Hartmann
Barsbüttel.

Bei der anstehenden Sanierung des Rathauses soll die Funktionalität im Vordergrund stehen. „Dabei müssen wir Rücksicht auf den konkreten Raumbedarf nehmen und dürfen auch die Kosten nicht aus dem Blick verlieren“, sagt Bürgermeister Thomas Schreitmüller.

Der Bau aus den 70er Jahren, in dem rund 50 Angestellte arbeiten, ist aufgrund zahlreicher Brandschutzauflagen stark sanierungsbedürftig. Auch müssen Fenster, Bodenbeläge, sanitäre Anlagen und die Heizung wieder auf neuesten Stand gebracht werden. Die Gemeindeverwaltung hat für die notwendigen Arbeiten vier Millionen Euro Investitionskosten geplant.
„Wir wollen vor allen Dingen ein praktikables Rathaus, das den Brandschutzauflagen entspricht. Ein Haus, in dem die Mitarbeiter gute Bedingungen vorfinden“, betont Thomas Schreitmüller die Zielsetzung der Sanierung. Das Architekturbüro Vlcek, das von der Bürgerinitiative Ortsmitte vorgeschlagen wurde, sieht die Aufgabe als Herausforderung. „Wir haben uns in der weiteren Planungsphase intensiv mit Mitarbeitern des Rathauses, dem Personalrat und auch Gemeindevertretern ausgetauscht, um zu ermitteln, welche Bedürfnisse bestehen“, sagt Diplom-Ingenieurin Ariane Zimmermann.
Wichtig sei, dass die Funktionsbereiche der einzelnen Abteilungen räumlich miteinander verknüpft sind. Insgesamt muss auf Grundlage der Brandschutzverordnung das gesamte Zwischengeschoss umgestaltet werden. „Natürlich gab es dazu im erst Entwurf schon Ideen. Den Plan werden wir jetzt aber nochmal auf den Kopf stellen, um weitere Vorgaben einzuarbeiten“, so Zimmermann. Trotz aller Funktionalität stünde aber nach wie vor auch eine optische Verschönerung des Rathauses an oberer Stelle. Voraussichtlich Anfang Juni sollen die neuen Pläne vorliegen und dann vorgestellt werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige