Biergarten in Rahlstedt?

Anzeige
So könnte der Platz an den Wandseterrassen genutzt werden Foto: wb

Ausschuss will Konzept für Wandseterrassen beschließen

Von Hubert Bätz
Rahlstedt. Der Arbeitskreis „Wandesterrassen“ hat ein Konzept für die Nutzung des Platzes am Ende der Schweriner Straße ausgearbeitet. Es wird bei der Regionalausschusssitzung am heutigen Mittwoch vorgestellt.
Mitglieder des Rahlstedter Bündnisses, Geschäftsleute und Regionalpolitiker haben sich in den vergangenen Monaten Gedanken gemacht, wie die Wandseterrassen attraktiver gestaltet werden können. Mit dabei ist auch als potenzieller Bewirtschafter eines Biergartens Volker Donig, Geschäftsführer von Schweinske, das direkt an den Wandseterrassen liegt. Sie einigten sich darauf, dass der Platz aus unterschiedlichen Komponenten bestehen und ein Teil der Fläche von dem Schweinske-Team bewirtschaftet werden soll. Vorstellbar wäre zum Beispiel ein Biergarten nach dem so genannten „Münchner Modell“ sein. Das bedeutet: Jeder Besucher kann sich seine „Vesper“ selber mitbringen, muss dafür aber die Getränke kaufen. Die Details dieser wirtschaftlichen Nutzung einer Teilfläche sollen vertraglich zwischen der Wandsbeker Verwaltung und dem Pächter geregelt werden.
Die übrigen Flächen möchten die Arbeitskreis-Mitglieder für Freizeitaktivitäten herrichten. Boule soll hier künftig unter anderem gespielt werden können. Für Kinder sollen Spielgeräte aufgestellt werden. Mit Blumenkübeln, Biergartenmöbeln, Bänken und Sitzkissen auf den Stufen zur Wandse hinab soll der Platz ansprechend gestaltet werden.
Die Treppenstufen zum Wasser und deren Begrenzungsmauern hält der Arbeitskreis für eine ideale Veranstaltungsfläche. Auf den Begrenzungsmauern sind bereits Sitzflächen aus Holz vorgesehen. Gegenüber dem Gewässer könnte eine kleine Bühne errichtet werden - für Jazz-Frühschoppen, Lesungen, Tanzvorführungen oder gar sommerliches Freilichtkino.
Die SPD wird bei der Sitzung heute Abend einen interfraktionellen Antrag einbringen, das Konzept möglichst zügig umzusetzen. SPD-Mann Michael Ludwig-Kircher, Regionalsprecher Rahlstedt und stellvertretender Vorsitzender des Regionalausschusses sagt: „ Auch wenn die vollständige Umsetzung des Konzepts wahrscheinlich erst im Frühjahr 2014 Realität werden wird, so hoffe ich doch, dass zumindest ab September oder Oktober die Rahlstedter den Biergarten oder einige Veranstaltungen auf dem Platz An den Wandseterassen genießen können.“
u Die Regionalausschusssitzung am heutigen Mittwoch,
7. August, beginnt um 18 Uhr im Gemeindesaal der Martinskirche, Hohwachter Weg 2
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige