Bilderreise durch das historische Wandsbek

Wann? 15.03.2017

Wo? Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4, Hamburg DE
Anzeige
Der Mühlenteich mit Blick auf den S-Bahnhof Friedrichsberg um 1916 Foto: Bild-Archiv Jens Wunderlich
Hamburg: Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4 |

450 Jahre Geschichte des Mühlenteichs in zwei Stunden im Kulturschloss am 15. März

Von Stefanie Hörmann
Wandsbek
Ein Ruhepol in der hektischen Stadt, großzügige Liegewiesen am Wasser, Enten, die neugierig auf einen zuwatscheln – der Mühlenteich und der kleine Park sind eine grüne Oase, die zum Verweilen einlädt, doch die Geschichte des Mühlenteich-Parks kennt ganz andere Nutzungen als die Erholung müder Städter. Über drei Jahrhunderte herrschte hier geschäftiges Treiben, im Mittelpunkt stand die Rantzau´sche Wassermühle als Anziehungspunkt für zahlreiche Gewerbe, direkt an der Grenze zu Hamburg. Die Geschichtswerkstatt Wandsbek hat die Historie des Mühlenteichs und der Mühle, die 1906 abgebrannt ist, recherchiert und berichtet davon in einem Vortrag am Mittwoch, 15. März, im Kulturschloss.

Historische Fotos und Karten


Referentin Sigrid Curth zeigt mit historischen Fotos und Karten die Entwicklung des traditionsreichen Standorts: vom Bau der Wassermühle Ende des 16. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Historische Fotos längst verschwundener Gebäude sind genauso Teil des Vortrags wie Einblicke in die Arbeitsmühe der Müller und Kattundrucker, das Wohnen und Arbeiten am Mühlenteich. „Das Müllerhandwerk war wirklich Knochenarbeit, bevor 1820 die erste Dampfmaschine nach Wandsbek kam. Die Maschinentechnik veränderte im Laufe des 19. Jahrhunderts nicht nur das Mühlenwesen an der Wandse, sondern die gesamte Arbeitswelt“, sagt Sigrid Curth. Das Projekt des Gutsherrn Heinrich Rantzau, an diesem Ort eine Mühle zu errichten, nennt sie eine „geniale Idee“, auch wenn es flußaufwärts bereits zwei ältere Mühlen gab.

450 Jahre in zwei Stunden


Für die Entwicklung des alten Wandsbek brachte die „Kraftmaschine“ Mühle einen großen Entwicklungsschub. Bis heute wandelte sich die Nutzung der Ufergrundstücke immer wieder und es gab zahlreiche Eingriffe in den Mühlbach. 450 Jahre Geschichte des Mühlenteichs, verpackt in einen zweistündigen Vortrag, vermitteln spannendes historisches Wissen über den Stadtteil und für den nächsten Bummel durch den Mühlenteich-Park völlig neue Perspektiven.

Die Geschichte des Mühlenteichs in alten und neuen Ansichten: Mittwoch, 15. März, 18 Uhr, Kulturschloss Wandsbek, Königsreihe 4, Eintritt: frei, um eine Spende wird gebeten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige