Blitzmarathon Hamburg: Positive Bilanz der Polizei

Anzeige
Foto: wb
Hamburg. Am zweiten bundesweiten 24-Stunden-Blitzmarathon hat die Polizei Hamburg mit 486 Beamten an 304 Standorten Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Von knapp 260.000 kontrollierten Fahrzeugen sind dabei insgesamt 2.351 Geschwindig-keitsverstöße festgestellt worden. Polizeipräsident Ralf Martin Meyer freut sich, „dass sich so viele Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.“ Denn Ziel sei es, durch angepasste Geschwindigkeit das Unfallrisiko zu senken.
Die Polizei will daher auch weiterhin im gesamten Stadtgebiet Geschwindigkeitsmessungen durchführen, wobei die aufgenommenen Bürgerwünsche für die Auswahl der Standorte auch über den Tag des Blitzmarathons hinaus eine große Rolle spielen werden. (gm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige