Bramfelder Spendenlauf für Mädchen

Anzeige
Auf die Plätze...! Neben dem guten Zweck kam auch der Spaß sichtbar nicht zu kurz Foto: tel

Grundschüler sammeln 200.000 Euro für Kinder in Kalkutta

Von Michael Hertel
Bramfeld
Bei dem Gewusel bekamen selbst die Enten auf dem Bramfelder See lange Hälse: Mehr als 400 Schülerinnen und Schüler der Grundschule an der Seebek drehten am Freitag beim 17. Spendenlauf begeistert ihre Kreise um das Gewässer: Für jede gelaufene Runde von etwa drei Kilometern spendeten private und Firmensponsoren, darunter Haspa und Autohaus Weik, mindestens 50 Cent. Daneben sorgten beispielsweise famila, Bauer Busch vom Wochenmarkt und der Schulverein für Sachspenden zur Stärkung der jungen Sportler.

1,50 Euro pro Monat finanziert Ausbildung

„Letztes Jahr kamen etwa 10.000 Euro zusammen. Der Rekord steht bei 1000 Euro, die ein einzelner Schüler erlaufen hat“, berichtet Schulleiterin Birgit Möller. Gelaufen wird seit 17 Jahren für ein Mädchenprojekt in der indischen Metropole Kalkutta. „Das Projekt wurde bei uns durch die Barmbeker Kinderärztin Dr. Marie Coen in Zusammenarbeit mit der Organisation German Doctors bekannt gemacht“, erklärt die Vorsitzende des Schulvereins, Sabine Birr. Die Mädchen lebten mittellos auf der Straße. Mit den Spenden vom Bramfelder See kamen laut Birr über die Jahre um die 200.000 Euro zusammen. Davon wurden unter anderem vier Häuser mit Unterkünften für die Mädchen gebaut. Essen, Bekleidung, Schule und Ausbildung konnten ebenfalls gesichert werden. „Mit unseren Spenden kann man in Kalkutta so viel bewirken. So finanzieren wir beispielsweise mit 1,50 Euro im Monat den Ausbildungsplatz für ein Mädchen. Insgesamt haben wir wohl schon rund 400 Kindern helfen können“, sagt die Schulvereinsvorsitzende. Es wird noch einige Wochen dauern, bis das diesjährige Spendenergebnis ermittelt ist. Die Schulleiterin: „Natürlich werden wir dem Wochenblatt das Ergebnis berichten – versprochen.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige