Brücke in Berne weiter gesperrt

Anzeige
Die gesperrte Brücke über die Berner Au Foto: kg

Berner Au: Kinder und Eltern ignorieren Absperrung. Der Umweg ist vielen zu weit

Berne Die kleine Brücke, die in dem Wäldchen über die Berner Au in Richtung Bauspielplatz führt, ist seit vielen Monaten gesperrt. Für die Kinder aus den umliegenden Straßen ist sie aber der einzige Übergang in Richtung Schule und für alle, die zum Bauspielplatz wollen, ebenfalls die kürzeste Möglichkeit hier möglichst schnell weiterzukommen. „Es betrifft damit natürlich auch die Eltern, die zum Waldkindergarten beim Baui kommen“, betont Sylke Greß, die Leiterin der Kita. Wer dann vor der gesperrten Brücke steht, habe nur die Möglichkeit bis zur Berner Alle zu laufen und dann auf der anderen Uferseite wieder genau denselben Weg zurückzugehen. „Das ist vielen zu weit“, weiß Sylke Greß, die immer wieder Kinder beobachtet, die einfach über die Absperrung klettern und die Brücke nutzen. Gerade erst im vergangenen Jahr sei hier die Beleuchtung verbessert worden, um den Kindern mehr Sicherheit zu gewähren. „Eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter, die in einer Nebenstraße wohnt, wagt ebenfalls jeden Tag die Nutzung der Brücke: „Wir sehen hier keine Schäden an der Brücke und sind der Meinung, man hätte sie bis zur Sanierung auch noch geöffnet lassen können“. Beim Bezirksamt nachgefragt gibt es noch eine ganze Reihe anderer Brücken, die auf dem Plan der Sanierungen stehen. Die Behörden sind zurzeit ausgelastet mit den vielen Aufträgen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige