Busse pendeln unvermindert

Anzeige
Trotz sinkender Flüchtlingszahlen ist die Einstellung oder Änderung der Buslinie zum Bargkoppelstieg/-weg derzeit nicht geplant Fotos: nik

Linie zur Aufnahmeeinrichtung fährt weiterhin im Stundentakt

Von Nicole Kuchenbecker

Meiendorf/Rahlstedt Sinkende Flüchtlingszahlen, die Schließung von Flüchtlingsunterkünften ist im Gespräch. Dennoch hält die Behörde für Inneres und Sport und Einwohner-Zentralamt an ihrem Pendelbus-Verkehr zwischen dem Doberanweg und dem Ankunftszentrum Rahlstedt mit der Linie 875 fest.

Die Zahl der monatlich in Hamburg ankommenden Flüchtlinge mit Zuweisungsentscheidung hat sich seit Januar 2017 kaum verändert. Waren es im Januar 794 Ankömmlinge, reduzierte es sich im April auf 643. Im Mai stieg die Zahl wieder auf 739 Menschen an. Somit kamen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 3711 Schutzsuchende in die Hansestadt. Damit diese zum Ankunftszentrum nach Rahlstedt an den Bargkoppelstieg gelangen, wurde eigens ein Pendelbus eingerichtet.

Doch der eingesetzte Solo-Bus mit seinen 30 Sitzplätzen, der wochentags im Stundentakt zwischen 6 und 23 Uhr verkehrt, ist meist leer. Sind dafür Kosten in Höhe von 20 000 Euro gerechtfertigt? „Eine Einstellung oder Änderung der Buslinie zum Bargkoppelstieg/-weg ist derzeit nicht geplant“, sagt Matthias Krumm, Sprecher der Behörde für Inneres und Sport und Einwohner-Zentralamt. „Eine Kosten-Nutzen-Analyse ist hier nicht angebracht, zumal die weiteren Zugangszahlen nach wie vor nicht vorhersagbar sind. Die Aufnahmeeinrichtung Barkoppelweg/-stieg liegt in einem Industriegebiet. Dieses ist nur unzureichend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden“, so Krumm. „Da Flüchtlinge zu allen Tages- und Nachtzeiten eintreffen können, ist es notwendig, eine zügige Weiterleitung an die Aufnahmeeinrichtung sicher zu stellen. Dies gilt insbesondere für Schutzbedürftige, Kranke und Frauen mit kleinen Kindern.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige