Christlich-islamischer Gottesdienst für Schüler

Anzeige
Die „träumenden“ Kinder und die „Paten“, die die Gestirne symbolisieren Foto: rdm

Einschulungsgottesdienst in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche wirbt für ein Miteinander

Oldenfelde/Rahlstedt Der christlich-islamische Einschulungsgottesdienstes in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche ist zu Ende. Die Erstklässler der Schule Kamminer Straße haben Kärtchen in der Hand, die ihnen mit einem persönlichen Segen überreicht wurden. Die Inschrift: „Du sollst behütet sein in Deiner Schulzeit“. Pastorin Martina Ulm und Imamim Halima Krausen von der Moschee Schöne Aussicht haben „Träume“ in den Mittelpunkt des Gottesdienstes gestellt. Grundlage ist die Geschichte von Joseph aus dem 1. Buch Mose: Er hat den Traum, dass sich Garben und die Gestirne vor ihm verneigen und wird deshalb von seinen Brüdern angefeindet. Und diese Josephgeschichte findet sich auch in der 12. Sure des Koran. Die Jungen und Mädchen müssen nicht nur zuhören, sie dürfen mitwirken, sich im Altarraum „schlafend“ niederzukauern und in einem Moment besonderer Stille einen eigenen Traum zu träumen. Nach dem „Aufwachen“ hören sie, wie zwölf Paten, die Gestirne symbolisierten, ihre Träume erzählen. Die Botschaft dieser Szene: Halte Deine Träume fest, lerne sie leben.“ Vor 20 Jahren hat Pastor Christiansen den Gottesdienst mit Zustimmung des Elternrates initiiert. Dazu Schulleiter Eckart Ortmann: „Ich bin für diese 20 Jahre zutiefst dankbar. Der christlich-islamische Gottesdienst ist zu einem bereichernden Teil unseres Schullebens geworden.“ Dieser Gottesdienst hat in den Schulen Bekassinenau und Wildschwanbrook überzeugte Nachahmer gefunden. Nach Remmer Koch, Sprecher des Kirchenkreises Hamburg Ost, wird die Kultur dieses Gottesdienstes auch in den Gemeinden Frohe Botschaft und St. Georg-Borgfelde gepflegt. Sie sind für ihn ein Ausdruck des fortgeschrittenen interreligiösen Dialoges in Hamburg. Für Landesbischöfin Kirsten Fehrs bietet dieser Dialog die Chance, in einer Zeit der Gottvergessenheit über Gott zu sprechen. (rdm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige