Das Mathe-Ass

Anzeige
Mathe-Olympiade-Sieger Kilian Keetz mit seiner Siegerurkunde. Foto: rdm

Schüler vom Gymnasium Oldenfelde gewinnt die Olympiade

Von Reinhard Meyer
Rahlstedt. Kilian Keetz vom Gymnasium Oldenfelde ist im Jahrgang der achten Klassen Landessieger der Hamburger Mathematik-Olympiade 2012 geworden. Nach Erfolg in der Schulrunde und der Regionalrunde hat er sich auch im Landesentscheid im Christianeum durchgesetzt.
Auf allen drei Ebenen müssen Textaufgaben mit steigendem Schwierigkeitsgrad bearbeitet werden: Das mathematische Problem muss erkannt, gelöst und der Löungsweg beschrieben werden. Mit der Urkunde hat er die Teilnahme an der Bundesrunde Anfang Mai in Frankfurt gewonnen. Die Kosten für Fahrt und Unterkunft übernimmt die Schulbehörde. Kilians Interesse für mathematische Fragen entwickelte sich in der Grundschule. Jetzt besucht er die Klasse 8c am Gymnasium Oldenfelde.
Sein Mathematiklehrer Dr. Michael Riebandt fördert ihn: Wann immer ein neues mathematisches Gebiet im Unterricht eröffnet wird, bietet er Kilian extraschwere Aufgaben an, die der mit Freude annimmt. Der Mathematikunterricht könnte für ihn auch schwerer sein.
Aber er findet die jetzigen Anforderungen praktisch und vorteilhaft, weil er so Zeit und Muße für weitere Wettbewerbe außerhalb der Schule gewinnt. So beteiligt er sich jetzt am Hamburger Naturwissenschaftlichen Wettbewerb NATEX 2012. Kilian fühlt sich in seiner Klasse wohl. Auch von daher macht es ihm Freude, seinen Klassenkameraden zu helfen, wenn sie denn bei mathematischen Aufgaben Schwierigkeiten haben. Kilian gehört auch zum GyO-Projekt „Drehtür“: Hier werden jahrgangsübergreifend von der fünften bis zur zehnten Klasse besonders begabte Schüler gefördert.
Ihnen werden Themen für ihre Neigungen angeboten wie Geschichten schreiben oder Bankgeschäfte führen. Kilian geht hier ingenineurstechnischen Neigungen nach: Er befasst sich mit der Konstruktion eines Modell-Formel I Autos. Überflüssig zusagen: In seinem Zeugnis wimmelt es vor Einsen. Alles Eins! In seiner Freizeit pflegt er sportliche und musische Interessen: Er spielt Fußball in der C-Jugend Landesliga bei SC Concordia Hamburg. Dies bedeutet dreimal Training in der Woche und am Wochenende Punktspiele. Als Fünfjähriger begann er Klavier zu lernen und zu spielen - als Hobby, zur Freude, zur Entspannung.
Am Gymnasium Oldenfelde fühlt er sich in seinen Interessen gefördert und gut aufgehoben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige