Das neue Torhaus

Anzeige
Projekt Torhaus Apartments: Anstelle des 150 Jahre alten Torhauses entstehen schicke 29 Eigentumswohnungen Foto: wb

Richtfest für 29 Eigentumswohnungen auf Ex-Klinikgelände

Barmbek-Süd Nachdem das alte Torhaus im Friedrichsberger Park vor Monaten abgerissen wurde, stand nun bereits das Richtfest auf dem Programm. 29 Eigentumswohnungen mit gehobenem Standard entstehen am Elfriede-Lohse-Wächtler-Weg Nummer 14, einige von ihnen sind bereits vergeben.

Am Alten orientiert


Das Immobilienunternehmen Peters und Peters hatte schon vor dem Abriss den Verkauf der geplanten Wohnungen des Bauprojektes „Torhaus Apartments“ gestartet. Nach Angaben der Hamburger Maklerfirma kosten die Wohnungen zwischen 4.300 und 5.500 Euro pro Quadratmeter und sind zwischen 65 und 170 Quadratmeter groß. Die Architektur des Neubaus soll laut der Eigentümer „Hamburg Team“ am alten Torhaus orientiert sein. Noch im vergangenen Jahr stritten der Stadtteilrat Barmbek-Süd und die Bezirksversammlung Nord über den Abriss des historischen Gebäudes. „Alte Pläne haben aber gezeigt“, so Reinhard Otto von der Geschichtswerkstatt Barmbek, „dass dieses Gebäude nach dem Krieg fast komplett zerstört und von den Grundmauern an in den 50er Jahren wiederaufgebaut worden war“.
Zum Richtfest waren neben den Architekten und Bauherren auch schon einige der Käufer und zukünftigen Bewohner anwesend. Darunter Petra Holtkötter und Hans-Ulrich Müller aus Volksdorf. „Wir wollten im Grünen bleiben, aber stadtnah leben“, so das Argument für den Umzug. Mit dem Neubau im Friedrichsberger Park hätten sie nun genau das gefunden, nach dem sie seit langem gesucht haben. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige