Der Umzug des Brakula verzögert sich

Anzeige
Im März feierten Architekten, Bauleute und Brakula-Mitarbeiter noch das Richtfest Archivfoto: Oxley

Bramfelder Kulturladen kann wegen Elektrik-Problemen nicht im November eröffnen

Bramfeld Die Wiedereröffnung des Bramfelder Kulturladens (Brakula) verzögert sich noch weiter: Der für Freitag, 4. November, geplante Eröffnungsempfang wurde bereits auf den 9. Dezember verlegt, wie Brakula-Geschäftsführer Uwe Schmidt jetzt dem Wochenblatt mitteilte. Als Grund werden Probleme mit der Elektrik angegeben. So sollen unter anderem Lampen nicht rechtzeitig geliefert worden sein. Auch mit Schaltern gebe es noch Probleme, heißt es. Nach derzeitigem Stand sollen aber die meisten Veranstaltungen ab Ende Oktober wie geplant im schon grundsanierten Domizil an der Bramfelder Chaussee 265 stattfinden können. Zu den von der Verzögerung betroffenen Veranstaltungen gehören unter anderem die Kinderlesung „Jim Knopf“ (Donnerstag, 13. Oktober) und der Jazz-Club am Dienstag, 18. Oktober, für die kurzfristig noch alternative Veranstaltungsorte gefunden werden sollen. Die Büros werden erst Anfang November vom Ausweichquartier Bramfelder Dorfplatz in das Stammhaus zurückkehren. (tel)

Weitere Informationen zu Veranstaltungen: Telefon 642 17 00
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige