Die Elbe – Ein besonderer Lebensraum

Anzeige
Der Biber gehört zu den Nagetieren und ist recht scheu Foto: Nabu/Karkow

Bildervortrag im Bürgerhaus Meiendorf

Rahlstedt Die Ortsgruppe Rahlstedt des Naturschutzbundes Hamburg organisiert seit 1984 jährlich einen naturkundlichen Vortrag. Dieses Mal beschäftigt sich Axel Jahn mit der Elbe, ihren Auen, ihrer Entstehung, der menschlichen Nutzung, Veränderung und Gefährdung. Jahn ist Geschäftsführer der Loki-Schmidt Stiftung, die von Sachsen-Anhalt bis Neuwerk in verschiedenen Gebieten an der Elbe Naturschutzflächen besitzt und betreut. Mit der Kamera und als biologischer Gutachter hat er sich viele Jahre mit der Elbe beschäftigt und an Naturschutzprojekten mitgearbeitet. In seinem Vortrag legt er den Schwerpunkt auf die Tier- und Pflanzenarten, zeigt Fotos von Kranichen und Bibern, die sich entlang des Stroms inzwischen sogar bis nach Hamburg ausgebreitet haben. See- und Fischadler brüten wieder in den Auwäldern an der Elbe. Auch viele seltene Pflanzenarten kommen hier noch vor, ebenso wie bunte Falten und Libellen. (wb)

Mittwoch, 6. April, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus in Meiendorf, Saseler Straße 21. Der Eintritt ist frei. Der Nabu Rahlstedt freut sich über eine Spende.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige